mobile Menu
Neue Beschwerde

Maria schreibt:

Zwei Tage gebraucht um defektes Gerät zu ersetzen

ich habe mir einen Gefrierschrank gekauft, wurde geliefert alles noch gut. Das Gerät ist defekt da sich die Temperatur nicht einstellen lässt. Laut Hersteller ist es defekt. Ich habe mich an den MediaMarkt Onlineshop gewandt. Kein Problem, wir tauschen ihr Gerät eins zu eins um.

Prima dachte ich, damit begann ein Marathon an Zeit und Nerven! Ich bekam eine Email das dass Gerät zur Zeit nicht zur Verfügung steht und ich mein Geld zurück bekomme oder mir bis zu 285€ ein anderes Gerät aussuchen soll. Gesagt getan.

Nur blöd, wenn das neue Gerät teurer ist. MediaMarkt ist nicht in der Lage das zu verrechnen!


Ich soll das neue Gerät bestellen, danach nochmal beim Onlineshop anrufen und die Bestellnr. durchgeben damit beides an einem Tag von der Spedition erledigt werden kann.


Da ich auch noch, wie blöd, im MediaMarkt Club bin, mußte ich da auch noch anrufen um meine eingelösten Gutscheine (erste Lieferung umsonst und einen 10€ Gutschein, wieder gutgeschrieben zu bekommen, sonst hätte ich auch noch die Lieferung neu bezahlen müssen!


Am letzten Freitag hatten nur blöder Weise der MediaMarkt Club Serverausfall. Ich wurde immer wieder vertröstet, rufen sie später nochmal an. Das ging bis 20:30Uhr. Dann rufen sie morgen wieder an wurde mir gesagt. Damit waren schon viele Stunden vergangen.


Am nächsten Morgen ging der Server wieder. Meine Gutscheine wurden neu erstellt. Ich konnte endlich mein neues Gerät bestellen, dachte ich!

Ich habe mich wohl bestimmt mehr als 12 mal an und abgemeldet weil ich meine Bestellung nicht machen konnte, er setzte immer wieder alles auf Anfang und schmiss die Gutscheine immer wieder raus. Wieder mehrfach beim Onlineshop und Club angerufen.


Durch die Serverprobleme am Vortag soll es wohl noch zu Störungen kommen. Es liegt wohl an meinem Browser. Ich mußte dann meine Bestellung über mein kleines Smartphone machen. Das funktionierte dann auch. Später mußte ich feststellen das ich einen falschen Gutschein eingelöst hatte der bis Ende des Jahres gültig war anstatt den der am 30.04.19 abläuft. Aber keine Chance den wieder zu bekommen.

Das ist ihr Problem wurde mir gesagt, dann haben sie eben Pech gehabt!!! Netter Service.


Ich habe dann endlich meine Bestellnr. bei dem Onlineshop durchgeben können damit ein reibungsloses abholen und liefern möglich ist.


Mir wurde mehr fach versprochen das ich für dies ganzen Highlights eine Kulanzgutschrift bekommen werde und ich doch anrufen soll, wenn das neue Gerät versand wurde.

Das habe ich dann gestern auch gemacht und bekam eine negative Email, dafür gibt es doch keine Veranlassung, es hat doch alles wunderbar funktioniert.


Ich hätte mal das neue Gerät woanders bestellen sollen für 100€ weniger. Aber ich dachte mach es beim MediaMarkt, weil mir ja auch eine Gutschrift versprochen wurde.


Nur noch Verarschung auf Deutsch gesagt, jeder Mitarbeiter hat mir was anderes erzählt. Eine sagte sogar, kein Problem das geht auch so mit dem Tausch, denkste, da kam wieder eine Email das es nicht geht.


Service ist anders für mich. Bin stinksauer, auf meinen Anruf gestern Nachmittag wieso ich keine Kulanzgutschrift bekommen wurde nur gesagt das es die oberen so entschieden hätten und es nichts mehr dran zu rütteln gibt.

Ein Vorgesetzer war natürlich nicht mehr im Hause und es wurde sogar mehrfach einfach aufgelegt.


Der Laden hat sich für mich erledigt!!

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.