mobile Menu
Neue Beschwerde

Yvonne Bremer schreibt:

Kaputtes Samsung Tablet

Gewährleistung

Ich habe letzten Monat im Media Markt ein Samsung Tablet gekauft, vom Grabbeltisch. Zuhause stellte ich fest das es defekt ist. Es war nach der Installation und Synchronisation  auf einmal ein Bildschirm mit viel "grisseligen Schnee "zu sehen. Da ich weder zeitlich noch mobil flexibel bin, hat es 3 Wochen dedauert bis ich wieder in den Markt kam. Dort an der Service Station nahm eine Mitarbeiterin das Tablet entgegen. Sie meinte es wäre ein Riss schuld daran. Nur war äußerlich nichts zu sehen. Sie ging mit dem Gerät in einen Nebenraum und ließ sich ca 15 Minuten Zeit bis sie wiederkommen und mir zeigte das aussen eine Anstossstelle ist.

Diese Stelle war vorher nicht da, auch von anderen wurde bei genauer Untersuchung nichts entdeckt. 

Natürlich kann es eingeschickt werden und würde mindestens 150€ und aufwärts kosten.

Natürlich wurde nichts umgetauscht.

Ein kaputtes Gerät erhalten und dann nachträglich noch eine Beschädigung am Gerät. 

Interessante Geschäftspraktik. Und mittlerweile weiss ich das es kein Einzelfall in diesem Markt ist. 

Nie wieder wird etwas dort gekauft!


  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.