mobile Menu
Neue Beschwerde

Daniel Buchmann schreibt:

Tonies

Verfügbarkeit

Ich war am 06.11.19 mit meinem Sohn in der Stadt. Dort suchte ich mit ihm die Buchhandlung Hugendubel auf. Dort gab es zuvor Tonies, jedoch konnten wir den neuen Tonie von Aladdin noch nicht erwerben, da er erst am 07.11.19 Erscheinungstermin hatte. Der Verkäufer sagte, er dürfe ihn vorher nicht verkaufen. Am nächsten Tag fragte mein Sohn, ob wir den Tonie dann heut kaufen könnten. Da wir noch einen Werkstatttermin hatten und Media Markt auf dem Weg lag, schaute ich auf der Seite von Media Markt Rostock Brinckmansdorf nach, ob der Tonie dort vorrätig sei. Nach der Internetrecherche zufolge war der Tonie vorrätig. Wir fuhren hin. 

Wir fragten einen Mitarbeiter, wo der Tonie zu finden sei. Seine Aussage war, wenn er nicht bei den Tonies hängt, ist er noch im Lager. Auf Nachfrage, ob der Mitarbeiter uns diesen dann holen könnte, da heute offizieller verkaufstart sei, wurde gesagt, dass dies nicht ginge. Er sagte die Tonies würden auf einer Palette sein und er wüsste nicht genau wo. Er habe jetzt auch keine Zeit nach zu schauen. 

Jetzt darf man sich das Gesicht meines Sohnes vorstellen. 

Somit hieß es dann abends Nach der Werkstatt nochmal in die Stadt. Dort konnte man wenigstens wieder ein Lächeln auf sein Gesicht zaubern. 

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.