mobile Menu
Neue Beschwerde

Dieter schreibt:

Auf Mediamarkt verlassen-Da bist verlassen!

Lieferung

Am 10.Oktober 2019 bestellten Frau und ich im Mediamarkt Onlineshop einen Bosch Einbauherd.


10.10.2019: Bestellung und Bestellungseingangsbestätigung
Dabei stellte ich folgendes Problem fest: Die angegebene Lieferadresse ist halb falsch, das heißt die Straßenangabe stimmt, der Ort ist falsch. Folgendes war passiert: Wir sind von einer Stadt in einen anderen Ort umgezogen. Wir waren schon im alten Ort Mediamarkt Kunde, deshalb war meine Frau bereits als Kunde im Mediamarkt angelegt. 
Bevor wir im Onlineshop bestellten berichtigten wir die aktuelle Adresse im Mediamarktshopsystem. Danach bestellten wir unseren Einbauherd.
Beim Erhalt der Bestellungseingangsbestätigung bemerkte ich einen Fehler bei der Lieferadresse. Die Straßenbezeichnung ist richtig, allerdings die Stadt ist falsch. Das Onlinesystem hatte die Adresse komplett „zerschossen“.

11.10.2019: Ich kontaktierte einen Tag nach der Bestellung unverzüglich die Mediamarkt Hotline, bat um Berichtigung der richtigen Lieferadresse.

Die sehr höfliche Dame entschuldigte sich, Sie sagte mir Sie könne bei einer laufenden Bestellung die Lieferadresse nicht ändern, wir sollten uns sobald wir eine Bestätigung von der Spedition erhalten uns da melden. Trotz alledem hat die Dame irgendeine Mitteilung zu unserer Bestellung hausintern geschrieben, was genau weiß ich nicht.

14.10.2019: Erhalt einer Zahlungserinnerung, trotz daß wir unverzüglich überwiesen hatten.

15.10.2019: Geldeingangsbestätigung

15.10.2019: Rechnung und Versandbestätigung

17.10.2019: Lieferbestätigung inklusive Tracking sowie Anruf von Hermes

Ich erhielt den Anruf von dem Hermes Versandservice mit der Bitte daß doch jemand bei der Anlieferung da sei. Ich war schon verwundert daß die Dame noch die falsche Adresse vorliegen hat. Blöde war, ich war soeben auf Geschäftsreise in Asien, ich konnte erst später melden.

22.10.2019: Anruf bei Mediamarkthotline mit der Bitte um Lieferadressänderung. 

25.10.2019: Empfang Email von Mediamarkt Support mit folgendem Text: Bei der gewünschten Adressänderung, würde es zu einem Liefergebietswechsel kommen und somit eine Umschleusung der Gerätes "BOSCH HND 431 RS 61 Einbauherdset" in das zuständige Lager benötigt werden, dies kann die Lieferung um 2-3 Wochen verzögern. Eine schnellere Lösung für Sie wäre die Rückabwicklung dieser Bestellung und eine Neubestellung an die gewünschte Adresse. Bitte teilen Sei uns mit, wie wir weiter für Sie vorgehen dürfen.

25.10.2019:Ich teilte Mediamarkt mit ich wünsche meine Bestellung. Gleichzeitig beschwerte ich mich beim zukünftigen Geschäftsführer der Media Markt Gruppe per Email über den schlechten Service.

28.10.2019: Anruf bei Hermes Versand Hotline: Anfrage ob Adressänderung gemeldet wurde. Antwort: Nicht gemeldet!

31.10.2019: Ich erhielt aufgrund meiner Beschwerde beim zukünftigen Geschäftsführer folgende Nachricht vom Mediamarkt Support:
vielen Dank für Ihr ausführliches Schreiben an Herrn ***. Aufgrund der Zuständigkeit wurde Ihr Anliegen zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet. 
Ich möchte mich zunächst dafür entschuldigen, dass Ihr Anliegen zur Lieferadressen Änderung nicht ordnungsgemäß bearbeitet wurde. Der erlebte Service entspricht dabei weder unserem Standard noch unseren Ansprüchen. Aktuell werden einige Prozesse überprüft und auch die nachträgliche Lieferadressänderung wird sich zukünftig ändern. Allerdings gilt es dabei auch bestimmte rechtliche Vorgaben zu beachten. 
Unabhängig davon kam es in Ihrem Fall allerdings leider dazu, dass die Adressänderung zu spät an den Spediteur gemeldet wurde und sich das Gerät daher in einem falschen Liefergebiet befindet. Die fehlerhafte Bearbeitung ist auf einen menschlichen Fehler zurückzuführen. Ich bitte hier um Ihr Verständnis, dass uns allen solche Fehler mal unterlaufen können. Außer Frage steht aber natürlich auch, dass Sie nicht darunter leiden dürfen. 
In einem solchen Fall müssen wir uns leider voll und ganz auf den Dienstleister verlassen, der die neue Lieferung bucht. Da wir diese Wartezeit für Sie vermeiden wollten, haben wir Ihnen die Neubestellung angeboten. Was dabei leider auch vergessen wurde, ist zu erwähnen, dass Sie natürlich wieder denselben Betrag bezahlen müssen und die Rückerstattung aus der alten Lieferung auch keine 3 Wochen dauert, sondern abhängig von der Zahlungsart 1-3 Werktage. Mit dieser Lösung wäre eine schnellere Auslieferung gewährleistet. Falls Sie also keine weitere Wartezeit in Kauf nehmen möchten, lösen Sie einfach eine neue Bestellung aus und teilen mir anschließend die Bestellnummer mit. Nach Auslieferung der neuen Bestellung erstatte ich Ihnen die Differenz. Die alte Bestellung würden wir stoppen und umgehend die Rückerstattung einleiten.
Warum die falsche Lieferadresse bei uns hinterlegt wurde, können wir leider nicht mehr nachvollziehen. Gemäß unserem System wurde nur die Lieferadresse mit der falschen Stadt übermittelt. 
Ihre Kritik und Ihr Ärger sind absolut gerechtfertigt. Auch Ihre Einstellung, dass Sie Media Markt zukünftig meiden möchten kann ich anhand der erlebten Bestellabwicklung nachvollziehen. Ich kann Ihnen aber versichern, dass das nicht der Service ist, den Media Markt seinen Kunden bietet. Falls Sie sich in Zukunft doch nochmal entscheiden, sich selbst davon zu überzeugen, kann ich Ihnen anbieten, dass ich Ihnen einen Gutschein über 50€ ausstelle. Die Übermittlung würde per E-Mail im PDF Format erfolgen. 
Bitte teilen Sie mir kurz mit, ob Sie damit einverstanden sind und geben Sie mir eine kurze Info, wie Sie mit Ihrer bestehenden Bestellung verfahren möchten. Ich wünsche Ihnen morgen einen schönen Feiertag und freue mich auf Ihre Rückmeldung. 

31.10.2019: Meine Antwort an Mediamarkt:
Hallo, sehr geehrte (geehrter) Frau/Herr Unbekannt,
danke für die Mail, allerdings sind wir jetzt soweit als gestern auch. Im Übrigen wäre schon mal interessant wer mir diesen netten Brief geschrieben hat, ich schreibe ungern an jemanden inkognito. Denke mal die Kundschaft hat schon das Recht zu wissen mit wem man kommuniziert.
Es ist doch ganz einfach: wir wollen den von meiner Frau bestellten Einbauherd geliefert haben, ohne irgendwelche Stornos, Rückvergütungen und dergleichen. 
Wenn ich eine neue Bestellung auslöse, was passiert dann?
1. Muss ich den Herd nochmals bezahlen?
2. Gibt es überhaupt diesen Herd noch zum selben Preis 499 Euro?
Falls es den exakt denselben Herd zu demselben Preis in Höhe von 499,00 Euro geben würde, würde ich ja schon stornieren und bestellen, allerdings werde ich nicht für einen 2.Einbauherd in Vorleistung gehen. Dies müsste ja in einem Betrieb wie Ihrem gehen: Ich storniere, es wird sofort eine Gutschrift ausgelöst und diese Gutschrift wird mit der neuen Bestellung abgerechnet. Und ich möchte den Herd innerhalb der damals bei der ersten Bestellung zugesicherten 4-5 Tagen Lieferzeit.

4.11.2019: Anruf bei Hermes Versand Hotline: Anfrage ob Adressänderung gemeldet wurde. Antwort: Nicht gemeldet!

5.11.2019: Heute erhielt ich die nächste Nachricht vom Mediamarkt:
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. 
Folgende Option möchten wir Ihnen anbieten:
Wir stornieren Ihre jetzige Bestellung 67939084. Sobald wir die Retourenbestätigung des Spediteurs vorliegen haben, veranlassen wir die Rückzahlung auf das von Ihnen verwendete Zahlungsmittel. 
Im Falle einer Neubestellung an die von Ihnen gewünschte Lieferadresse, garantieren wir Ihnen selbstverständlich eine Preisanpassung auf 499,00 Euro.
Eine Verrechnung der Erstbestellung mit einer Neubestellung, ist aus systemtechnischen Gründen leider nicht möglich. Sie müssten tatsächlich in Vorkasse gehen, oder eine Zahlungsoption über unseren Finanzpartner Klarna, mit einem Zahlungsziel von 14 Tagen oder sechs Wochen abschließen. 
Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie damit einverstanden sind und wir schnellstmöglich die Rückabwicklung für Sie veranlassen können.
Sollten Sie schon eine neue Bestellung aufgegeben haben, teilen Sie uns die neue Bestellnummer nach Erhalt der Versandbestätigung mit, damit wir die Preisanpassung für Sie durchführen können.
Bei weiteren Fragen sind wir gerne für Sie da.

5.11.2019 Meine Antwort auf dieses Schreiben:
Sehr geehrte Damen und Herren, jetzt wissen wir immer noch nicht unseren Ansprechpartner. Ich hatte Sie ja in meinem letzten Mail um Nennung Ihres Namens gebeten. Schade, ich mag keine inkognito Kommunikation.
Ich storniere hiermit den Auftrag 67939084und bitte um schriftliche Bestätigung. Bitte überweisen Sie mir das Geld so schnell als möglich auf folgende Bankverbindung: ……..
Von einer erneuten Bestellung sehen wir bei Ihnen ab.
Ich hoffe daß die Rückzahlung nicht auch nochmals 4 Wochen dauert, Sie schreiben ja: „Sobald wir die Retourenbestätigung des Spediteurs vorliegen haben, veranlassen wir die Rückzahlung auf das von Ihnen verwendete Zahlungsmittel.“
Es ist schon eine Unverschämtheit nochmals eine 2.Zahlung von uns anzufordern, bzw. einen Kredit anzubieten. Inklusive garantierter Bonitätsprüfung….
Fazit: 
Mit jedem einzelnen kleinen T-Online Mietshopsystem ist es möglich während des Bestellvorgangs die Lieferadresse nachträglich zu ändern. Bei diesem Topp-Onlineshop von Mediamarkt, der bestimmt Millionen Euro Programmierung gekostet hat funktioniert so etwas Einfaches nicht.
Die Mediamarkt Mitarbeiter sind sich nicht bewusst: Wir haben seit 10.Oktober 2019 keinen Backofen. Das ist denen doch schnuppe, ist ja nicht deren Problem wie wir ohne Einbauherd klarkommen.
Wir haben daraus gelernt, Mediamarkt ist zukünftig für uns tabu. Als Kunde bist beim kleinsten Problem auf verlorenem Posten, es ist dasselbe als ob du mit Windmühlen kämpfen würdest.
Wie man aus der täglichen Presse entnimmt hat dieser Marktführer Deutschlands ernsthafte Probleme. Dabei ist bei zukünftigen Massenentlassungen das Personal selbst schuld. Da braucht man keinerlei Mitleid haben. Die dann Jammernden sind ja genau diejenigen die den Kunden durch kollektive Schlampigkeit die Kunden vergraulen.
Deshalb meine Wertung: Ungenügend.

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.