mobile Menu
Neue Beschwerde

thomsen schreibt:

Super Bowl 19% 2020

Lieferung

Ich habe während der diesjährigen Aktion einen Samsung TV und ein Notebook gekauft. Ich hatte es nicht explizit auf diese Artikel abgesehen. Nachdem einige andere ausgewählte Artikel plötzlich nicht mehr lieferbar waren, habe ich es irgendwann – nach scheinbar mehreren Server-Abstürzen und einer freundlichen Aktionsverlängerung von MM – geschafft: ein TV und ein Notebook, die meine Wünsche deckten, waren im Warenkorb, mit PayPal bezahlt und eine Bestellbestätigung flatterte rein.


Der TV kam schneite 5 Tage später tatsächlich ins Haus. Wunderbar.


10 Tage nach Bestellung fragte ich mal nach dem Notebook, welches ich mir für´s Studium orderte und erhielt die Antwort, dass es aufgrund der hohen Nachfrage zu Lieferproblemen kommt und ich mich noch etwas gedulden müsse. Okay, dachte ich. Muss man bei so einem Schnapper schon mal Vertändnis haben. Gestern nun die Enttäuschung bzw. der Auslöser meiner Verärgerung: MM stornierte meine Bestellung aufgrund vergriffener Artikel.


Ich habe ja fast noch so etwas wie Verständnis, wenn von einzelnen Artikeln nur ein gewisses Kontingent für die Aktion vorgehalten wird bzw. dass Artikel während des Bestellprozesses ausverkauft sind. Es kann doch aber nicht sein, dass man zwei Wochen nach Kauf und Bezahlung (und zwischenzeitlicher Kontaktaufnaheme) ganz urplötzlich auffällt, der Artikel ist vergriffen. Die betrügerische Masche sieht ja icht mal vor, dass der Kunde zumindest mit einem einmaligen 19%-Gutschein für einen Ersatzartikel oder einer anderen o. ä. entschädigt wird.


Eine absolute Frechheit.

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

DusDUS schreibt dazu:

Solange mehr als genug Gläubige beim Läuten der Glocken in die Kirche rennen, solange bleibt auch genug in der Kollekte hängen ;-) 

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.