mobile Menu
Neue Beschwerde

S.R. schreibt:

2. defekte Gerät abgeholt, aber kein Geld zurück!!!

Gewährleistung

Die erste online bestellte Kühl-Gefrierkombination wurde schon defekt geliefert. Dann habe ich 2,5 Wochen warten müssen, bis das Gerät endlich ausgetauscht wurde.

Auch dieses Gerät funktionierte nicht richtig, was ein Techniker der Herstellerfirma vor Ort bestätigte. Anfang Januar wurde das Gerät abgeholt.

Nachdem keine Reaktion von Media-Markt kam wegen der Erstattung des Kaufpreises habe ich mich gemeldet. Als Antwort bekam ich, dass es keine Erstattung gibt, weil ich die Abholung verweigert hätte!!!??? So habe ich mich mit dem Abholunternehmen in Verbindung gesetzt und mir schriftlich geben lassen, dass das Gerät ordnungsgemäß abgeholt wurde und auf dem Weg ins Zentrallager ist. 

Mit diesem Schriftstück in der Hand habe ich mich wieder an Media-Markt gewandt: Auf einmal war das Gerät ja doch abgeholt worden. Aber kein Wort von Erstattung des Kaufpreises.


Wieder e-mail an Mediamarkt und mir wurde gesagt, dass die Erstattung am "14.02. angestoßen wurde" und "der Geldausgang am 17.02. verbucht wurde". Wie soll´s anders sein: Bis heute, eine Woche später, kein Geldeingang.


Ich habe oft gedacht, ob mir ein nicht richtig programmierter Roboter antwortet oder ob da wirklich ein Mitarbeiter antwortet der mit fehlender Kompetenz nicht besser glänzen könnte.


  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.