mobile Menu
Neue Beschwerde

Bea schreibt:

Maske tragen

Sonstiges

Ich war heute im Nedderfeldcenter Hamburg einen Tefal Grill, kaufen (188€).

Alles war gut ,bis ich zur Kasse kam.

Hatte eine Maske über den Mund gezogen, und trug am Hals mein ärztliches Attest,das ich von der Maskenpflicht ( gelähmtes Stinmband dadurch Atembeschwerden , Asthmatikerin) befreit bin.

Schon wurde ich von einem sehr unfreundlichen Verkäufer an der Kasse bepöpelt, ich hätte den Markt nicht betreten dürfen, da es von Seiten der Geschäftsleitung unerwünscht ist.

Also Kunden die ein Attest besitzen sind unerwünscht, so die Aussage.

Mh.....wenig bis gar nicht informiert würde ich sagen!!!

Oder, wir brauchen dein Geld nicht und haben wegen Reichtum geschlossen.

Das war mein letzter Kauf.

Mediamarkt will auf Biegen und Brechen das man vielleicht doch z. B. Amazon vorzieht.

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Jurastudent schreibt dazu:

Hmm.. so ganz verstehe ich den Beitrag nicht: Hatten Sie jetzt einen Mund-/Nasenschutz oder nicht?

Falls Sie einen getragen haben, ist ein Attest doch egal. Falls Sie keinen Schutz getragen haben, verstehe ich die Reaktion im Markt. Ich würde sage: Der Gesundheitsschutz anderer Kunden und der Mitarbeiter steht über Ihrem Bedürfnis, sich einen Grill vor Ort kaufen zu müssen. Ich denke, andere Händler hätten ähnlich reagiert.

Jo schreibt dazu:

Verstehe deinen Text auch nicht.


Erst schreibst du das du eine Maske getragen hast und einen Satz später wirst du angepöpelt weil du keine auf hast?


Und wie mein Vorredner schon richtig meinte, wenn du eine Atemwegserkrankung, o.Ä. hast dann bestell dir das Ding doch auf der Seite und lass ihn dir liefern? 

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.