mobile Menu
Neue Beschwerde

Richard schreibt:

Wollte Media Markt besuchen

Sonstiges

Ich wollte heute ihren Media Markt in Strausberg besuchen,aber ihr Sicherheitsmann hat mich nicht rein gelassen weil ich keinen Mundschutz getragen habe,da hab ich ihn mein Attest vom lungenarzt gezeigt aber er meinte ich darf nicht rein.Das finde ich unter aller Sau denn ich bin schon gestrafft mit meiner Krankheit (COPD) und Strausberg ist nun mal das nächste in der nähe .na dann müssen wir ebend woanders einkaufen ,wenn sie nicht jeden Kunden brauchen haben sie Pech gehabt.

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Covid19 schreibt dazu:

Moin aus dem Norden!


Der Mundschutz dient nicht dem Eigenschutz, sondern dem Fremdschutz. Sie mögen eine Lungenkrankheit haben, die es Ihnen unmöglich macht, einen Mundschutz zu tragen. Das tut mir leid. Nur bedeutet das nicht, dass Sie ohne Mundschutz Märkte betreten und das Risiko für andere Besucher bzw. Angestellte erhöhen können. Denn weder Sie noch andere können ausschließen, dass Sie in dem Moment des Besuchs eines Marktes Träger von Viren sind. Insofern ist die Reaktion am Eingang verständlich.


Ein probater Ausweg für Sie ist während der Corona-Pandemie, Waren bevorzugt online zu bestellen. Das ist gar nicht mal so unbequem. Oder sich Waren von Freunden/Verwandten/Nachbarn mitbringen zu lassen.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.