mobile Menu
Neue Beschwerde

Vanessa schreibt:

Preisauszeichnung braucht man das?

Preisangabe

Es ist Samstag. Wir wollten auf dem Heimweg nur noch ein paar letzte Nervenzellen verlieren und sind also in den Media Markt in Mannheim Mallau eingelaufen. Mein Mann schaut hier immer gerne nach reduzierten Nintendo Spielen und ich habe eine große Leidenschaft für Blu-Ray Steelbooks entwickelt. Fröhlich erspähe ich eine einzige Ausgabe von dem neuen Film Bloodshot in der Steelbook Variante - kein Preis dran. Ok hmm das macht die Kaufentscheidung nicht gerade einfach. An der Info ist gerade keiner. Auch sonst sind im obersten Stockwerk - Mallau hat insgesamt 3 - Mitarbeiter gerade Mangelware. Ich konsultiere also die Webseite und denke mir, na mehr darfs ja nicht kosten. Dort werden mir 19,47€ angezeigt. Aufgrund der aktuellen (scheinbar zu Komplizierten) Mehrwertsteuersenkung gibts halt "krumme" Preise. Ich greife mir noch ein Gesetz der Rache Directors Cut im Blu-Ray Steelbook. Dieses ist tatsächlich ausgezeichnet mit 16,99€. Mein Mann hat nichts gefunden also ab zur Kasse. Es ist nicht viel los und wir sind auch sehr zügig dran. Die Kassiererin nimmt mitten im Kassiervorgang ein Telefonat entgegen, zieht dabei ihre Maske halb runter und spricht nichts mehr mit mir. Am Display wird mir kein Kassiervorgang angezeigt. Nach einem kurzen Anstarrwettbewerb zücke ich zwei 20 Euro Scheine und rechne fest damit noch was zurückzubekommen. An dieser Stelle denke ich ja 19,47+16,99 (wahrscheinlich -3% MwSt). Bekomm ich auch. Glatt 2 € Bloodshot wird mit 20,46€ auf den Kassenzettel ausgewiesen von 20,99€ minus 0,53€ Mehrwertsteuersenkung. Gesetz der Rache (wir erinnern uns ausgezeichent mit 16,99€) kommt mit 17,54€ raus von 17,99€. Na toll. Eigentlich kann mir dieser 1€ echt egal sein. Wäre es jetzt nicht schon das 5te mal hintereinander, das etwas nicht dem Auszeichnungspreis entspricht. Die Logik, das ein Aritkel online weniger kostet als im Markt muss ich auch nicht verstehen. Kundenfreundlich ist das nicht. Der Kundenservice hat mir dann 0,55€ ausbezahlt. Weil denen sind die 3% egal und rechen ist da auch zu viel... die Logik in meinem Buch hätte 1€ bedeutet. In meiner Welt bestell ich mir künftig aber auch einfach alles bei Amazon. Da kann man vorbestellen und wenn der Preis sich bis zum Erscheinen noch senkt, bekommt man die Differenz. Ganz automatisch. Ohne das ein unzufriedener Servicemitarbeiter seine Arbeit einfach nur halb macht und einen dann noch behandelt als hätte man nicht mehr alle Tassen im Schrank, weil man wegen dem einen Euro rummacht. Wie wäre es denn wenn ihr eure Ware richtig auspreist? Wenn die reduzierten Artikel auch wirklich mit dem reduzierten Preis über die Kasse gehen? Wenn ihr nicht während dem Kassiervorgang noch anfangt zu telefonieren. (service) gibts bei Mediamarkt gar nicht. 

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.