mobile Menu
Neue Beschwerde

UfukFfm schreibt:

Media Markt verweist auf Garantie trotz Gewährleistungspflic

Ich hatte am 27.11.2015 über Media Markt Online eine Playstation 4 bestellt. Aus Gründen für die ich verantwortlich bin, traf die Lieferung bei mir erst am 16.12.2015 ein. Ich hatte schon direkt am ersten Tag bemerkt dass etwas mit dem Controller nicht in Ordnung war. Selten (aber trotzdem bemerkbar) reagierte der linke Stick nur halb oder gar nicht wie er sollte. Mit den Wochen wurde das Problem schwerwiegender, so dass ich den Controller als den Grund des Übels ausmachen konnte. Anruf Media Markt Onlineshop: Sinngemäß: Da 14 Tage Rückgaberecht abgelaufen, müsste ich in eine Filiale von Media Markt. Die würden das dann einschicken zu Sony (Reparatur.) Ich könnte den Controller aber auch direkt zu Sony schicken. Ein direkter Umtausch wäre nicht möglich, da Sony das nicht erlauben würde. Telefonisch in der Media Markt Filiale und auch bei Sony gleiche Aussagen. Reparatur, direkter Umtausch nicht möglich. Sony möchte das nicht. Bzw. Sony sagt nur Reparatur über sie (Was ja nicht falsch ist), zu Media Markt keine Äußerung möglich. Da ich durch mein BWL Studium zum Teil auch mit Gesetzen in Berührung komme, hatte ich noch etwas im Hinterkopf von wegen bei Vertragsabschlüssen müssen beide Vertragspartner ihre Pflichten erfüllen usw. Damit jedoch nicht genauer auseinander gesetzt, da aktuell Prüfungsphase. Vor 3 Tagen beim lernen für eine Klausur die auch dieses Thema behandelt, kam der Gedanke wieder hoch. Also Internet und BGB durchforstet. Auf Gewährleistung und Garantie gestoßen. Heute noch einmal im Mediamarkt Onlineshop angerufen und erst den unwissenden gespielt: 1. Wieder Falschinfo bzgl. Filiale wäre zuständig nach 14 Tagen. (Vertragspartner ist Media Markt Online. Also zuständig für Nacherfüllung, Transport etc.) 2. Wieder Falschinfo bzgl. Reparatur und Ersatzlieferung nicht möglich. Diesmal wurde sogar vollmundig das Wort Garantie in den Mund genommen. 3. Auf die Frage ob es was schriftliches dazu gibt dass nach 14 Tagen die Filiale zuständig ist, hieß es gibt nichts schriftliches. Ist halt so. Die Kollegen in der Filiale wissen Bescheid. Daraufhin ihn erstmal über Gewährleistung und Garantie aufgeklärt. Direkt die Media Markt Filiale angerufen. Das gleiche Spiele. Hab zuerst den Unwissenden gespielt. Wieder die selben Falschinformationen. Und natürlich wieder auf Reparatur verwiesen weil Sony.... Das alte Spiel. Ihr meine Rechte und die Pflichten von Media Markt erläutert (Gewährleistungspflicht). Darauf hieß es entnervt ja dann soll ich den Controller vorbeibringen und das mit dem Service klären. Mal sehen was dabei rauskommen wird. Werde dann darüber berichten.
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

UfukFfm schreibt dazu:

Heute war ich in der Media-Markt-Filiale, um den defekten Controller umzutauschen. Die Service-Abteilung bestand aber auf einer Reparatur, die Fachabteilung auch.

Die Frage, ob der Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie bekannt sein, wollte sich der Mitarbeiter rausreden mit der Bemerkung, dass der Controller trotzdem zu Sony eingeschickt werden müsse, um nachvollziehen zu können, ob ein „Garantiefall“ vorläge.

Ich wies ihn darauf hin, dass nicht Sony sondern der Media-Markt mein Vertragspartner sei und ich nicht wochenlang auf eine mögliche Reparatur für ein von vornherein defektes Gerät warten wolle. Schließlich bat er mich um Geduld und tausche dann nach etwa einer Viertelstunde Wartezeit den Controller doch um.

Allerdings verlangte er von mir, dass ich einen Zettel unterschreibe, auf dem „Garantiefall“ stand und mich verpflichtet, die Kosten der Reparatur zu übernehmen, falls ich den Schaden verursacht habe. Mal sehen, was dabei rauskommt.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.