mobile Menu
Neue Beschwerde

Robert S. schreibt:

Touchpad mit durchdrückender Wirkung

Ende Oktober 2015 habe ich einen Laptop der Marke Medion im Media-Markt Waiblingen gekauft. Bereits im Januar dieses Jahres funktionierte plötzlich das Touchpad nicht mehr. Das Gerät wurde zur Reparatur geschickt und kam Anfang Februar zurück. Bei der Ausgabe des Gerätes wurde mir gesagt, dass nur ein Software-Update gemacht wurde, was man hätte auch alleine machen können. Wieder zu Hause, blieb das Touchpad weiterhin ohne Funktion. Wieder nach Waiblingen gefahren - und was passierte? Natürlich muss das Gerät wieder eingeschickt werden! Nach Wochen ohne Laptop und kam das Gerät nun Mitte März zurück. Immerhin kostenfrei. Und immerhin mit funktionierendem Touchpad. Nur leider ist es total schief eingebaut, und wenn man auf die Tasten unten klickt, kommt das Touchpad auf der anderen Seite aus dem Gehäuse! Ich bin also wieder zum Media-Markt Waiblingen gefahren – und das Gerät wurde wieder einmal eingeschickt! Ich bin langjähriger Kunde bei Media Markt und habe schon sehr oft dort eingekauft, aber so etwas Ärgerliches ist mir noch nie passiert. Vor allem, weil ich mir den Laptop für die Abendschule zugelegt habe und mir seit Wochen von einem Kumpel den Laptop ausborgen muss. Die Enttäuschung ist riesig über den Vorfall und über den Mitarbeiter! Er denkt, man habe keine Ahnung. Ich würde mich über eine Antwort von Media-Markt freuen, da ich den Laptop mittlerweile gar nicht mehr haben will.
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.