mobile Menu
Neue Beschwerde

IBDB-Redaktion schreibt:

Aus Metro wird Media-Saturn. Oder umgekehrt?

Die Metro-Gruppe will sich in zwei Unternehmen aufspalten: Eine Gesellschaft soll die Großhandelsmärkte und die Supermarktkette Real fortführen, die andere das Geschäft von Media-Markt und Saturn. Beide Gesellschaften sollen bösennotiert sein. Das teilte die Metro-Gruppe heute mit. Pikant dabei: Die Metro-Gruppe ist nicht alleiniger Eigentümer der MediaSaturn-Holding. Ihr Gründer Erich Kellerhals hält noch 21,62 Prozent an dem Elektronik-Händler - mit weitreichenden Rechten. Seit Jahren streiten sich der Metro-Vorstand und Kellerhals bereits über die künftige Strategie für die Elektronik-Märkte. Mehr Informationen: www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2016-03/wachstum-metro-handelskonzern-aufspaltung-unabhaengige-geschaeftseinheiten
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.