mobile Menu
Neue Beschwerde

reingefallen schreibt:

Selbst über Ebay verkaufte Ware nicht vorhanden

Verfügbarkeit

Mediamarkt kassiert bei Verkäufen direkt das Geld und liefert dann. Der grund liegt anscheinend in schlechten Absprachen mit dem Hersteller oder Verkauf über das beim Hersteller gebuchte Kontingent. Dann werden die Käufer monateöang hingehaltne mit widersprüchlichen Hinhalte-Antwortbausteinen und leeren Entschuldigungen. Für Mediamarkt gelten anscheinend nur die eigenen AGBs dementsprechend sind es für Mediamarkt nur Bestellungen und somit Absichtserklärungen. Würde ich als privater Verkäufer Ware anbieten und verkaufen die ich garnicht besitze ist das Betrug. Bei Mediamarkt aber Routine wie man an den zahlreichen negativen Bewertungen und Kommentaren sieht. Erstmal den Kunden einfangen zu angeblichen guten Preisen und dann so lange hinhalten bis man ein passables Kontingent erreicht hat um beim Hersteller einen entsprechend lukrativen Preis zu erhalten. D.h. obwohl die Ware nicht lieferbar ist wird sie immer noch mit einer festen Lieferzeit von 4 Wochen angeboten. In der Bestellbestätigung nach Zahlung (laut Mediamarkt noch kein Vertrag!) werden sogar 5-6 Werktage angegeben und dann kommt nichts mehr. Außer man fragt nach, aber selbst das hat nur die immer gleichen Entschuldigungen und Antwortbausteine zur Folge.

Obwohl andere Anbieter zu teilwiese günstigeren Preisen die Artikel als sofort lieferbar verkaufen und auch liefern.

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.