mobile Menu
Neue Beschwerde

Unknown schreibt:

Mediamarkt ist doch nicht, nicht blöd...

Lieferung

Am 25.11 habe ich einen Fernseher bestellt und per Paypal bezahlt. Die Bestellbestätigung erfolgte sofort per E-Mail. Darin stand dass man mir den TV innerhalb der nächsten Tage, jedoch spätestens bis zum 08.12.2020, liefert. Außerdem wurde ich drauf hingewiesen telefonisch kontaktiert zu werden sobald die Spedition mein Packet versandbereit erhält. Heute, am 30.11.2020 erhielt ich eine E-Mail welche folgendes besagt: 


Aufgrund von Lieferengpässen des Herstellers wird sich der Versand bis auf einen UNBESTIMMTEN ZEITRAUM verzögern!!! Es wurde ausdrücklich erwähnt dass das Lieferungsdatum definitiv nicht bestimmt werden kann.


 Jetzt frage ich mich... Was zum Teufel soll das denn? Nach meinem Anruf im Kundenservice hatte man mir empfohlen einfach vom Vertrag zurückzutreten und die Bestellung somit zu stornieren. Super Sache.. Als ob ich nun die gleichen Konditionen für einen adäquaten Fernseher bekomme... Wie kann man denn etwas versprechen ohne es zu haben und nicht für einen professionellen Ablauf sorgen? Definitiv werde ich alle möglichen Rechtsmittel gegen diese Vorgangsweise anwenden um diese Art des Verkaufs künftig zu unterbinden. Wenn ich den TV bis zum 08.12.2020 nicht bekomme erfolgt ein Klage die sofort veröffentlicht wird. 

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

anonym schreibt dazu:

Handelt es sich zufällig um den Samsung Q82T in 55 Zoll? Auf den warte ich auch schon eine Woche...

anonym schreibt dazu:

Um welches Modell handelt es sich denn?
Ich warte auch schon jetzt seit einer Woche auf einen Fernseher.

Anonym schreibt dazu:

Habe das selbe Problem bei MediaMarkt.de (Hisense)...

Anonym1 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

Heyho schreibt dazu:

Ist bestimmt mal wieder an Fall von verkaufter Ware die MM nicht besessen hat. Wenn du dir den Preis sichern willst, bleibt dir nur übrig Geduld zu haben und zu warten, mit viel Glück erhälst du dein Gerät noch dieses Jahr, wenn MM auf Auslieferung des Herstellers wartet wird das aber auch nichts mehr. Andernfalls brauchst du auch Geduld, denn MM wird dir das Geld erst überweisen, wenn das Gerät bei denen im Lager angekommen ist ;D als Kunde von MM braucht man idR halt Geduld. Und du solltest jetzt schonmal zu deinem Gott beten, dass das Gerät niemals zu einem Gewährleistungs- oder Garantiefall wird.

BlackWeek schreibt dazu:

Hallo,


geht es um den TV aus der BlackWeek Werbung? Das Gerät war soweit ich weiß, sehr gefragt in den Letzten Tagen. Die Märkte in unserer Umgebung haben leider auch alle keine mehr vorrätig gehabt, leider sind wir etwas zu spät gewesen und alle waren vergriffen. Uns wurde von einem Mitarbeiter mitgeteilt, dass er nicht sagen kann ob Sie noch welche erhalten, durch einen hohen Auftragsdruck ist nicht sicher das alle Anfragen gedeckt werden können. Uns wurde jedoch ein anderes Gerät empfholen was gleichwertig ist und unwesentlich mehr kostete.


Ich möchte aber auf "Als ob ich nun die gleichen Konditionen für einen adäquaten Fernseher bekomme." eingehen, seien Sie doch froh das Sie so ein Angebot bekommen? Wenn es keine adäquaten TV für den Preis gibt, werden Sie nicht der einzige seien der Ihn bestellt. Media Markt kann auch nur bei Samsung bestellen und wenn Sie etwas bestellen wird das Online System eh nur auf die Märkte zurück greifen und wenn im selben Augenblick der "letzte" den Sie gekauft hätten, verkauft wurde, dann ist der von der Website weg.


Naja wie auch immer, einen schönen Tag noch.

Heyho schreibt dazu:

Das Ändert nichts an der Sache, dass Mediamarkt mal wieder unlauteren Wettbewerb betreibt, denn sie verkaufen Ware die sie faktisch nicht besitzen! Ein Kaufvertrag ist im Onlineshop geschlossen sobald die Ware bezahlt ist, da kann MM in seine AGB's schreiben was sie möchten, dies wäre dann eine nicht zulässige Klausel, diese kann man vor Gericht anfechten. Es ist einfach eine Zumutung das dieser Konzern im Jahr 2020 keine Funktionierende Warenwirtschaft besitzt und der Endverbraucher letztendlich der Geschädigte ist. Ich würde einen Anwalt einschalten und Schadenersatz fordern. Wenn dies alle endlich mal tun würden, würde sich bei diesem Dreckskonzern vllt mal was ändern.

1. Kommentierender schreibt dazu:

@ "Handelt es sich zufällig um den Samsung Q82T in 55 Zoll? Auf den warte ich auch schon eine Woche...

@Habe das selbe Problem bei MediaMarkt.de (Hisense).."


Es handelt sich um den Hisense TV 58 Zoll. Ein Freund von mir hat den selben TV einen Tag vorher bestellt, allerdings nicht zur Lieferung sondern zur Abholung. Er darf den TV seit heute abholen. Das kann doch nicht sein... 


@ Heyho  

Endlich mal jemand der das wesentliche versteht und beschreib. Gebe dir zu 100%  Recht!

Problemkind schreibt dazu:

Gute Idee: klagen und Schadenersatz fordern! Ich empfehle einen jungen Uniabgänger, denn die sind immer motiviert, glauben sie können gegen alles und jedes klagen und würden den Fall tatsächlich übernehmen. Es gibt den Kaufpreis retour und aus die Maus. Achso: und eine saftige Rechnung des Anwalts, alternativ eine Prämienerhöhung beim Rechtsschutz. 

@Problemkind schreibt dazu:

Es gibt halt klar Formulierte Gesetze im BGB an die auch ein Konzern wie die Ceconemy AG sich halten muss. Da bringt es nichts ein paar unzulässige Klauseln in seine AGB's zu schreiben um sich die Rosinen rauspicken zu wollen. Als Selbstständiger würde ich zB. den Zeitaufwand mit die ich mit der Hotline verbringe versuchen geltend zu machen. Als Marktkunde, die An und Abfahrtszeiten, sowie wieder die Investierte zeit und uA die Differenz bei einer Retoure die ich nun tatsächlich für das Gerät zahlen musste, weil ich bei MM bestellt habe und nicht bei einem anderem Onlineshop.

Talia schreibt dazu:

Habe exakt das selbe Problem, nur mit anderem TV. bei mir ist es der Sony KD 55XH9005. Aktuell nicht lieferbar. Exakt selber Hergang. Bestellbestätigung erhalten und dann die Meldung dass man warten müsse wann der Hersteller wieder liefert. Derweil steht dieser Fernseher nach der Black Week wieder mit 1200€ im Laden. Es wird also fleissig weiterverkauft was man nicht liefern kann. Bei Media Markt ist auch immer der Hersteller schuld, nie das offensichtlich sehr verbesserungswürdige Warenwirtschaftssystem. 140000 nicht lieferbare Playstation 5 sagen alles. 

clausapplaus schreibt dazu:

Das Gleiche ist mir widerfahren. Meine Bestellung war ein Weihnachtsgeschenk. Nur auf Grund meiner telefonischer Nachfrage wurde ich informiert das der Artikel z.Zt. nichtmehr verfügbar sei und ein Verfügbarkeitstermin nicht genannt werden kann. Dies ist unlauterer Wettbewerb verbunden mit irreführender Werbung.


Ich schliesse mich gerne dem Rechtswege hier an.

Robert schreibt dazu:

Habe genau das selbe Problem.

Habe einen Hinisee fernsehe bestellt in der Black week.

Jetzt sind 2 Wochen vergangen und keiner kann mir telefonisch Auskunft geben und meine emails werden nicht beantwortet.

Falls dies nicht geliefert wird würde ich auch rechtliche Schritte einleiten. 

Wenn sich mehrere Menschen klagen kann man ja sammel Klage machen oder 

Anwohner schreibt dazu:

Warte ebenfalls auf meinen Samsung TV aus der blackweek. Keine Infos, keine Rückmeldung... Unterirdischer service. Online ist er für Ende Januar 2021 seit kurzem wieder bestellbar.. 

Andi schreibt dazu:

@Talia


Genau wie bei mir. Habe mir in der Black Friday-Woche am 24.11. den Sony XH90 55" bestellt zur Abholung im Markt. Ursprünglich hieß es die Abholung wäre ab 9.12. möglich. Bereits 2 Tage nach Bestellung kam jedoch die Mail, dass es zu Lieferverzögerungen durch den Hersteller kommt und nicht klar ist, wann die Ware verfügbar sein wird. In meinem Kundenkonto steht jedoch nach wie vor der 9.12. als Abholdatum. Eine Abholbestätigung kam jedoch nicht an dem Tag (womit ich auch nicht gerechnet habe infolge der Mail-Mitteilung des Lieferverzugs). Den Text hier schreibe ich am 10.12., das ursprünglich genannte Datum zur Abholung ist also gerade mal um einen Tag überschritten, weshalb ich derzeit noch bei guter Laune und in freudiger Erwartung auf den Fernseher bin. Was in der ganzen Angelegenheit allerdings auf mich fragwürdig wirkt, ist die Tatsache, dass der Fernseher zwischenzeitlich in dem Markt, welchen ich zur Abholung auswählte, als "Bereit zur Abholung" gelistet war (u.a. auch am 9.12. - meinem ursprünglichen Abholdatum).  Heute ist er es nicht mehr, dafür aber in diversen Märkten in der näheren Umgebung, was in meinen Augen all die Verfügbarkeitsanzeigen recht willkürlich und intransparent erscheinen lässt. Ich selbst habe neben dem Studium im Einzelhandel für eine Ladenkette von nicht ganz der Größe von Mediamarkt, aber dennoch  mit Flilialen in DE, AU, CHE, NL & FIN inkl. europaweitem Onlinehandel, gejobbt. Auch hier wurde damals viel zwischen Zentrallager, den einzelnen Läden und den Kunden hin- und hergesendet. Und dabei gab es nie solche Probleme bei den Verfügbarkeitsanzeigen in unseren Datenbanken der Läden bzw. im Onlineshop.

Helmut schreibt dazu:

Ich habe das gleiche Problem mit einem gekauften Lg Fernseher am Black Friday. 

Zuerst hieß es im online Prozess, dass der Fernseher verfügbar ist und am 2.12. geliefert wird. Nach Abschluss wurde mir die Bestätigung geschickt mit der Mitteilung dass die Ware voraussichtlich erst am 12.12-16.12. kommt. Dann bekam ich nochmals eine E-Mail, dass die Ware erst in der Kw 04 21 kommen soll. Nach 4 nervenaufreibenden Telefongesprächen mit der Hotline wusste keiner Bescheid wann nun endlich mein Fernseher kommt.  Da ich auch über Kreditkarte bezahlt habe, ist mein Konto bereits mit 1555Euro für den Kauf belastet worden. Das Geld für eine nicht gelieferte Ware wurde von Mediamarkt eingezogen. Dieses Geschäftsverhalten von Mediamarkt macht mich sprachlos. Der Fernseher war ein Weihnachtsgeschenk für meine Ehefrau!

266497 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

855169 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

248389 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

365842 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

121612 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

376416 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

872459 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

273344 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

576387 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

628298 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

521555 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

363542 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

135947 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

746526 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

159496 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

275957 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

957991 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

252716 schreibt dazu:

Dieser Text ist leider gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.