mobile Menu
Neue Beschwerde

D. Ernst schreibt:

Gewährleistung

Defekte Maschine bei Media Mark gekauft und geliefert

Nach Einbau während Probelauf Küche unter Wasser

Neue Küche musste teilweise wieder abgebaut werden!!!

 

Erster Anruf wegen defekte Maschine bei Media Markt:

17.01. verwiesen an Beko > Beko verwiesen an Händler

2. Anruf bei Media Markt ?!?

18.01. verwiesen an Beko

18.01. Mail an Beko wegen der Maschine

Im Gegensatz zu Media Markt prompte Antwort am

18.01. wegen Termin eines Service Mitarbeiters von Beko

20.01. Service Mitarbeiter von Beko ruft an und macht Termin für den 22.01. 12-13 Uhr aus

22.01. Service Mitarbeiter ist um 15 Uhr da, stellt eine fehlerhafte Herstellung der Spülkammer fest, Wasser tritt aus der Spülkammer aus, sagt muss ausgetauscht werden und würde es weiterleiten.

25.01. prompte Antwort vom Kundenservice (Wochenendedazwischen)> Maschine muss ausgetauscht werden > Schreiben für den Händler anbei (Gültigkeit 4 Wochen) zwecks Austausch, solle mich an den Händler wenden.

25.01. 2x Anruf bei Mediamarkt keiner direkt Zuständig > ich solle das Kontaktformular über die Homepage ausfüllen und absenden > Eingangsbestätigung kommt

26.01. Nachricht von Mediamarkt > wird an die entsprechende Abteilung weitergeleitet

02.02. Nachricht von Mediamarkt > Austausch nicht möglich da das Gerät nicht lieferbar wäre, solle mir ein vergleichbares aussuchen

Wir schauen auf den Seiten, jedoch kaum Geräte lieferbar !

Auch Geräte die in den Newslettern sind , sind auf der Homepage nicht lieferbar

In den 2 Tagen wird sogar die von uns gekaufte (defekte) Maschine im Preis gesenkt > obwohl ja auch nicht Lieferbar

03.02. Mail an Medimarkt wegen Angeboten zwecks Austausch.... bis heute 18.02. keine Reaktion / Antwort

04.02. Sicherheitshalber Anruf bei Mediamarkt zwecks Schilderung und Austausch… einzige Maschine die vergleichbar ist zwecks Austausch wird von uns angegeben > Mitarbeiterin bedauerte und sagte man würde sich umgehend bei uns melden ob ein Austausch möglich wäre.

 08.02. bisher keinerlei Reaktion

Nach einer Woche haben am 11.02.2021 erneut angerufen, da wir bisher keinerlei Nachricht erhalten haben. Und die ausgesuchte Maschine mittlerweile im Shop nun auch mit "nicht Lieferbar" deklariert wurde.

Die Erzählung des Mitarbeiters:

Wäre weitergeleitet und in Bearbeitung , man würde momentan deutschlandweit nach einem Gerät suchen, die Lieferung wäre wegen Corona und Schnee momentan schwer möglich und MediaMarkt Service wäre momentan wegen Angeboten, 50% Aktionen und der Bestellflut überlastet. MediaMarkt wäre ein Weltunternehmen und da müsse man mal warten, verwunderten mich und meine Frau ein wenig. Hat dies ja nix mit der Bearbeitung zu tun ! Auf die Frage bzgl. Abholung und Auszahlung wurde uns gesagt "Das wäre nicht möglich"

Nach dem Telefonat erneut eine weitere Mail an MediaMarkt mit der bitte doch eine Antwort zu erhalten.

Bis heute 18.02.2021 keinerlei REAKTION bzw. Antwort / Lt. Beko (Anruf 18.02) werden die Maschinen jedoch hergestellt und auch an Händler ausgeliefert. Der Austausch wird jedoch nicht von Beko sondern vom Händler vorgenommen. Sollte er nicht austauschen müsse er das Gerät abholen und auszahlen.

Ich finde gerade für ein "Weltunternehmen" ist eine solche Behandlung von Kunden nicht gerade 

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.