mobile Menu
Neue Beschwerde

einfacher Kunde schreibt:

Grafikkarten / Konsolen / Bots kaufen Lagerbestände in sek

Verfügbarkeit

Guten Tag,


ich versuche schon seit fast einem Jahr eine Grafikkarte zu erwerben. Ich bin sehr positiv überrascht gewesen, dass Media Markt / Saturn nicht auf den Zug aufgesprungen ist und die Preise für Hardware signifikant erhöht hat. 


Was sehr wohl ein Problem ist, ist dass die Lagerbestände sofort von automatisierten Programmen leergekauft werden und die Artikel bei Ebay / Ebay Kleinanzeigen für mehr als 200% des Preises weiterverkauft werden. Es ist sehr frustrieren wenn ein einfacher Kunde manuell seine Eingaben tätigt und nicht bis zum Kaufabschluss kommt, weil in der Zeit diese Programme schon alles aufgekauft haben und man mit einer Nachricht abgespeist wird " der Artikel ist nicht mehr verfügbar )


Einfache Methoden dies zu unterbinden ( eine Karte pro Kunde /Haushaltsanschrift/Bezahlmethode, eine Warteschleife, Vorbestellung mit manueller Prüfung / usw... ) wird nicht angeboten.


Wenn ein Unternehmen wie Media/Saturn jetzt kein Zeichen setzt und diese Praktiken unterbindet, wird es in Zukunft noch schlimmer, dass begehrte Artikel von sog. Scalpern mit Programmen aufgekauft und der Markt mit Wucherpreisen überflutet wird.


Ich appeliere also an Media/Saturn hier bitte einzuschreiten und den Bestellvorgang zu ändern, dass einfache Menschen eine Chance bekommen einen ersehnten Artikel zu erwerben.


MfG bleibt gesund

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Peter1983 schreibt dazu:

Ob das mit Scalpern oder Bots zusammenhängt, ist nicht sicher. Denn andere Kommentare hier im Forum legen den Verdacht nahe, dass MM öfter Produkte online anbietet, die im Lager gar nicht vorhanden sind. Dafür könnte es zwei Gründe geben: Entweder der Onlineshop und das Warenwirtschaftssystem arbeiten nicht reibungslos zusammen - oder MM bietet absichtlich nicht vorhandene Waren an, um sein Ranking bei Preissuchmaschinen zu verbessern. Das allerdings wäre perfide...

qwertz schreibt dazu:

Laut Media Markt Social Media Team:


"Der Bestand bezieht sich auch auf Marktbestände. Auf diese haben wir keinen Zugriff und müssen leider auf die Lieferung warten."


Das ist natürlich in einem Online Shop Schwachsinn, insbesondere wenn dort ein Status (grüner Punkt) und Datum hinter, bzw. vor Lieferung angegeben ist. Wenn man in einem Online Shop Lieferung und ein Datum sieht, dann erwartet man eben nicht, dass man sich den Artikel zu diesem Datum in einem Markt abholen kann. Die haben ihren Shop nicht im Griff, verkaufen Produkte, die nicht da sind, gerne gegen Vorauskasse und lassen den Kunden dann verhungern. Ich warte seid bald fünf Monaten auf laut Shop die ganze Zeit lieferbare Artikel.


Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.