mobile Menu
Neue Beschwerde

Marc schreibt:

Media Markt und sein Kunden"service"

Gewährleistung

Interessierter Leser,

gerne schildere ich meine Beschwerde zum Unternehmen Media Markt im Zusammenhang mit einem Produktumtausch.

Ich habe letztes Jahr ein TV-Gerät bei Media Markt erworben, dass leider nach wiederholten Reparaturversuchen immer wieder kaputt ging.
Bei dem letzten Defekt hat der Reparaturservice des Herstellers (Samsung) einen sogenannten "RMA"-Antrag gestellt, da das benötigte Ersatzteil auf absehbare Zeit nicht lieferbar ist. Der RMA-Antrag wurde auch von Seiten des Herstellers bewilligt.
Der gesamte Vorgang bis zu diesem Punkt erstreckte sich von Anfang bis Mitte Oktober und hat somit gute zwei bis drei Wochen Zeit in Anspruch genommen. Diese Zeit hat Media Markt selbstverständlich nicht zu verschulden aber im Gesamtkontext ist das durchaus erwähnenswert.

In der gesamten Kommunikation mit Media Markt habe ich drei riesige Kritikpunkte, die andere Verbraucher so eventuell auch schon erlebt haben und die man ggf. auch mal rügen sollte:

1 - Media Markt zeigt absolute Passivität: Nach Bewilligung des RMA-Antrags und Abholung des TVs durch eine Spedition (im Auftrag von Samsung) kam von Media Markt keine Rückmeldung, dass man sich mit mir als Kunden für das weitere Vorgehen abstimmen möchte. Erst nach einer knappen weiteren Woche habe ich durch eine Rückfrage bei Samsung erfahren, dass ich mich an Media Markt wenden solle. Ich als Kunde werde hier vollkommen "alleingelassen". Wenn man bedenkt, dass Media Markt inzwischen eine Gutschrift durch den Hersteller erhalten hat und somit aktuell "mein" Geld hat, ohne dass ich eine adäquate Gegenleistung habe, ist das schon zweifelhaft genug.

2 - Media Markt zeigt absolute Inkompetenz hinsichtlich interner Kommunikation & Prozesse : Media Markt ist nur bereit, den Vorgang per Mail zu kommunizieren und das auch nur "Häppchenweise". Das heißt, dass ich unnötige viele Schritte bei der Kommunikation gehen muss und auch immer nur "so viele Informationen wie nötig" bekomme. Nachweise, die Media Markt durch die Kommunikation mit Samsung ohnehin haben müsste, musste ich über mehrere Mails verteilt schicken. Dabei gilt hervorzuheben, dass zwischen Antworten von Media Markt auch immer gerne mal 24 Stunden oder mehr liegen.
Einen Blick auf den Kontaktverlauf mit mir (und den bereits eingesendeten Dokumenten) möchte wohl keiner der Mitarbeiter werfen, die mir bisher Mails geschrieben.

3 - Die subjektiv Wahrgenommene "Hinhaltetaktik": Nach viel Hin und Her und einer langen Wartezeit sind wir jetzt soweit, dass Media Markt mir eine Gutschrift für den damals gekauften Fernseher oder ein anderes Vergleichsgerät anbietet. Daraufhin habe ich mir am Freitag (29.10.2021) ein verfügbares Gerät ausgesucht, dem Kunden"service" die Artikelnummer und Produktbezeichnung genannt und auf eine positive Rückmeldung gewartet. Leider vergeblich. Heute wurde mir gesagt, der Artikel sei nicht verfügbar. Das hat mich sehr stutzig gemacht, da das Gerät laut Homepage verfügbar sein müsste.
Da Fehler in Warensystemen mal vorkommen können, habe ich eine Mail mit den nötigen "Gegenbeweisen" geschickt und auch telefonisch den Kontakt gesucht. Mir wurde dann lapidar gesagt, dass die Angabe auf der Homepage eben falsch sei. Auch ein anderes Gerät eines renommierten Herstellers, das für mich als Ersatz in Frage käme, ist laut telefonischer Homepage nicht wirklich verfügbar, obwohl es auf der Homepage zum Verkauf angeboten wird.

Ich hoffe, mein Erfahrungsbericht kann anderen potentiellen Kunden helfen zu erahnen, welche Probleme auftreten, wenn man bei Media Markt ein defektes Gerät erwirbt. Mein Tipp daher: besser nicht bei Media Markt kaufen. Denn solch ein Verhalten gegenüber Kunden gehört nicht unterstützt!


Viele Grüße

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Mein Tipp schreibt dazu:

Nach dieser Erfahrung sind Sie wirklich bereit ein anderes Gerät bei MM zu erweben? Tun sie sich doch einfach einen gefallen und kaufen es wo anders. 

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.