mobile Menu
Neue Beschwerde

Heidrun Koch schreibt:

Nepp mit Gutscheincode

Ich habe im Juni eine teure Samsung Waschmaschine gekauft. Es gab später, nach Anmeldung im Internet, einen Gutscheincode. Der sollte bis 30.09.2016 eingelöst werden. Habe ich versucht, leider wurde abgezeigt, dass der Code fehlerhaft ist. Nach einen Telefonat über die Hotline wusste ich durch den Mitarbeiter, dass es generell mit diesen Gutscheincodes Probleme gab. Ich sollte alles schriftlich mitteilen. Das habe ich getan, keine Antwort. Habe angemahnt, dann wurde mitgeteilt, dass der Zeitraum vorbei ist. (war inzwischen Oktober). Dann habe ich nochmal hingeschrieben, alles wieder geschildert. Nichts, angemahnt. Dann Info, dass neuer Code zugeschickt wurde. Ich hatte jedoch keine Mail bekommen, wieder geschrieben. Dann war ich krank, konnte Mails nicht checken. Am 07.11.2016 dann entdeckt, dass ich einen neuen Code hatte, der war gültig bis 31.10,2016. Wieder geschrieben, Sachverhalt dargestellt, krank, Rechner abgestürzt usw. mit der Bitte um neuen Code. Keine Chance, es wurde mir mitgeteilt, dass der Code bereits einmal verlängert wurde und nicht nochmal verlängert werden kann. Ich habe dann nochmal geschrieben, dass diese erste Verlängerung nicht meine Schuld war sondern die des Media Marktes. Aber keine Chance, ich bekam wieder die gleiche Antwort. Es ist mir unverständlich. Die geben (wahrscheinlich wissentlich) falsche Gutscheincodes aus und mir gehen 100,00 Euro verloren. Von Kundenfreundlichkeit kann man da nicht sprechen.
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.