mobile Menu
Neue Beschwerde

Tine schreibt:

Bestellung

Service

Ich habe eine Navy Halterung bestellt und mußte den Betrag per Geschenk Karte gleich bezahlen. Soweit gut, nach 3 bis 4 Tagen sollte die Lieferung sein. Habe auch eine Bestätigungs Email bekommen. Nach 2 Tagen bekam ich eine Mail das die Lieferung storniert wurde ohne eine Angabe des Grundes. Bei der Hotline habe ich angerufen und mich etwas aufgeregt weil ich nun den Betrag nicht ausbezahlt bekomme sondern das Guthaben als Geschenkkarte bekomme. Für mich ist das ABZOCKE, dann habe ich eine Geschenkkarte aber keine Navyhalterung und kein Bargeld. Nicht sehr Kundenfreundlich. Nur enttäuschend. 

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Peter1983 schreibt dazu:

Es ist üblich und rechtlich zulässig, dass die Rückzahlung des Händlers an den Kunden immer mit dem Zahlungsmittel erfolgt, das ursprünglich vom Kunden genutzt worden ist. Wäre die Ware bar bezahlt worden, gäbe es auch Bargeld zurück. Bei Bezahlung mit der Kreditkarte würde die Rückzahlung auch wieder auf die Kreditkarte erfolgen. Und in diesem Fall ist mit Gutscheinen bezahlt worden - folglich gibt es Gutscheine zurück. Damit ist jeder in den Zustand zurückversetzt worden, den er vor dem Kauf hatte. Ich kann darin keine Abzocke erkennen.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.