mobile Menu
Neue Beschwerde

FritzCom schreibt:

Nachtrag zu: Gebrauchtgerät als Neuware verkauft

Hallo nochmal, heute Morgen kam dann die ganz große Überraschung. Nachdem mir gestern Abend angeboten wurde, den Kaufpreis für das "unverständlicherweise scheinbar von JEMANDEM irgendwie schon einmal eingerichteten" Handy A3 von den ursprünglich 239,- auf 220,- Euro zu senken, sehe ich das Gerät heute Morgen für 180,- Euro im neuen MM-Prospekt. Ich hatte gestern schon erwähnt, dass ich den reellen Kaufpreis für ein "Nicht-ganz-neu-Gerät" bei 150,- bis 180,- Euro sehe. Da hätte man halt darauf eingehen sollen. So hat man halt einen Kunden verloren - macht ja nichts, denn es laufen genügen Neue rum. Es würde mich interessieren, ob diese Handy nochmal jemandem als neu verkauft wird?!? Also: Finger weg vom S-A3 in pink-gold aus dem MM ED. Schöne Grüße vom neuen Expert-Kunden ;-)
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.