mobile Menu
Neue Beschwerde

Mltg schreibt:

Media Markt - Wahrheit oder Schwachsinn?

Ich habe mir vor ein paar Monaten ein neues iPhone gekauft, dies hatte aber einen Defekt und ich habe es bei Media Markt zur Reparatur abgegeben, das iPhone wurde bei der ersten Reparatur ausgetauscht. Aber das Austauschgerät hatte auch wieder eine Defekt, ich habe es ein weiteres mal zur Reparatur abgegeben, da wurde mir gesagt das der Fehler nicht gefunden wurde, danach habe ich es ein drittes Mal eingeschickt, ebenfalls wieder wegen des gleichen Defekts und ebenfalls bekam ich wieder die gleiche Antwort, "der Fehler wurde nicht gefunden". Als ich es zum dritten Mal eingeschickt habe, war ein Staubkorn auf dem Glas der Kamera, als ich es wieder bekommen habe wurde mir ausdrücklich gesagt das Problem behoben wurde, 5 Minuten später sehe ich das der Staubkorn immer noch dort war. Insgesamt habe ich das iPhone schon dreimal eingeschickt und eigentlich ist es ja so das man nach dreimal sein Geld zurück verlangen kann und von Kaufvertrag zurück treten kann, dennoch sagte man mir immer weder im MM das dies nicht möglich sei da das mit iPhones nicht geht wegen der Garantiezeit wenn es das erste mal eingeschaltet wurde und wegen der Registrierung. Sie haben mir nun angeboten das Gerät zum Lieferanten zu schicken und eine Gutschrift anzufordern. Meine Frage ist nun ist das berechtigt oder verarscht mich MM nur und will Zeit schinden, stimmt das wirklich wenn man ein iPhone hat das man es dann nicht einfach so zurück geben kann und vom Kaufvertrag zurücktreten kann?
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.