mobile Menu
Neue Beschwerde

Lünebest schreibt:

Ein Riss bei Abgabe, dutzende Risse bei Abholung

Vor etwa eineinhalb Jahren hatte ich beim Media-Markt in Lüneburg einen Apple iPad 2 gekauft. Damals empfahl man mir, bei einem so hochwertigen Gerät zugleich auch eine „Plus-Garantie“ abzuschließen, die weit umfangreicher wäre als die Hersteller-Garantie. Die „Plus-Garantie“ sieht eigentlich die komplette Übernahme der Reparaturkosten bei Unfallschäden vor. Doch sie ist wohl nur „heiße Luft“. Nun ging jüngst das Display meines iPad 2 zu Bruch. Daher ging ich zur nächsten Media-Markt-Filiale in Hannover, um das Gerät einsenden und reparieren zu lassen. Wie sich dabei herausstellte, hatte man mich damals in Lüneburg nicht zur über den Tisch gezogen: Mir war die falsche Garantie verkauft worden. Auch der aktuelle Reparaturfall wurde zu einer Zumutung. Ich lieferte mein Tablet mit einem kurzen seitlichen Riss ab. Als ich es eine Woche später wieder abholte, war es keineswegs repariert (wegen der falschen Versicherung). Viel schlimmer: Jetzt hatte das Gerät mehrere Sprünge, die sich über das gesamte Display erstrecken. Nach einem längeren Gespräch mit dem Zuständigen, der mir klarmachen wollte, dass das halt so passieren könne auf dem Transport, nahm ich es dann also resigniert und immer noch kaputt mit nach Hause. Dort musste ich auch noch feststellen, dass das vorher wirklich immer pfleglich behandelte Tablet (ausnahmslos in einer Schutzhülle benutzt) jetzt auch noch mehrere riesige Kratzer auf der Rückseite hat. So geht Media Markt also mit dem Eigentum seiner Kunden um! Das Gerät ist so verschandelt, ich bin einfach nur fassungslos!
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.