mobile Menu
Neue Beschwerde

Krups T8 schreibt:

Doppelt hält besser

Am 21.02,.2017 habe ich eine Krups T8-Kaffeemaschine im MM-Belm gekauft. Heute, am 10.02.2017, hat sich offenbar der Druckschalter verabschiedet. MM will die Maschine einschicken. Aber das kann sich hinziehen. Ich möchte aber eine neue. Der Service lehnt das wegen Hygienebestimmungen ab, obwohl ich meine, glaubhaft versichert zu haben, dass ich meinen Kaffee mit Wasser koche und sie nicht als Urinal nutze. Also weiter zum Verkauf, der lehnt ebenfalls ab, auch der Verkaufsleiter. Wortreich und variantenreich erklärt man mir immer wieder: ein Umtausch ist ausgeschlossen. Ergebnis: Doppelt hält besser. Bei wichtigen Geräten immer eine zweites in Reserve kaufen. "Hauptsache wir haben Spaß", aber der hat bekanntlich seinen Preis. Ich erinnere mich noch an Zeiten, da wurden defekte Geräte unter 150,- Euro verschrottet, weil eine Reparatur mit Versand zu teuer ist. Das war einmal. Ökologisch zumindest wäre das ein Fortschritt, aber der Service schließt nicht aus, dass die Maschine dennoch verschrottet wird. Das alles scheint Bestandteil einer internen Madiamarkt-Service-Gegenoffensive zu sein. Mein Sohn hatte an seinem Laptop binnen sechs Monaten einen Defekt am Display. Für eine Diagnose sollte er zunächst 35,- zahlen (nicht in Belm). Erst ein Anruf beim zentrale Kundenservice (Hotline von der Onlineseite) und ein Gespräch mit dem örtlichen Marktleiter hat das schließlich verhindert. Trotzdem: Kein Umtausch, keine Rückgabe. Heute scheiterte mein Versuch, den guten Mann noch einmal zu erreichen, an der ersten Station der Hotline. Der Mann sei im Hause unterwegs und ein anderer Vorgesetzter wollte nicht mit mir als Kunden sprechen. Begründung. Man sei nicht zuständig. Ich möchte mich an Media Markt Belm wenden, aber ... (s.o.) da war ich ja schon. Verknüpfung von Online und stationärem Handel: Fehlanzeige. Statt online bei einem Billigheimer zu bestellen, hatte ich mich entschlossen, bei MM vor Ort zu kaufen. Jetzt ärgere ich mich über mich selbst, dass ich nicht gleich ein Fachgeschäft aufgesucht habe. Die hätten den Schalter sicherlich vor Ort ausgetauscht und das würde ich auch machen, wenn dadurch nicht meine Garantieansprüche gänzlich erlöschen würden. Der Mensch lernt nie aus, MM aber wohl erst, wenn auch der letzte Kunde verprellt ist. "Mann, war ich blöd"
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.