mobile Menu
Neue Beschwerde

Key schreibt:

Gaming Notebook erst defekt, dann verschwunden

Vor einem Jahr kaufte ich mir ein teures Gaming Notebook, schon 1 Tag nach Kauf traten der 1. Fehler auf, die USB- Verbindung brach ständig ab. Ich schrieb direkt Asus an, die schickten mir neue Treiber, die nichts halfen. Ein paar Tage später blieb der Bildschirm kurz nach dem Hochfahren schwarz, es folgten weitere Fehler. Ich dachte mir, mal sehen was noch kommt. Letztlich schrieb ich nochmals Asus. Asus meinte, ich solle das Gerät einschicken. Dies funktionierte nicht, weil die Website von asus ebenfalls Fehler aufwies und ich keine RMA Nummer bekam, bzw. kein returnlabel . Asus meinte daraufhin ich solle das Notebook zu Machen Verkäufer bringen. Gut, also auf zu MediaMarkt. Der Markt schickte das Gerät ein, die Benachrichtigung, dass mein Gegät aus der Reperatur zurück sei, erfolgte erst auf Nachfrage bei MM. Ich wieder hingefahren, Laptop geholt, Macke auf touchpad erhalten aber kein repariertes Gerät, denn der Fehler bestand weiterhin. Ich wieder zu MM, dieser schickte das Gerät ein weiteres Mal ein, mit erneuter Fehlerbeschreibung, sowie denn Vermerk, dass das touchpad bei der letzten Rep. beschädigt wurde. Als das Notebook dann zurückkam, war das Touchpad ausgetauscht, der Fehler bestand weiterhin! Als ich nun zum 3. Mal das Teil bei MM einreichte, sagte ich gleich das ich mein Geld zurück wollte, denn das kann’s nicht sein! Ja wir geben das alles so weiter! Das Ende vom Lied ist nun, dass der Laptop nochmals repariert wurde, auf diese Reperatur gäbe es aber nur noch 3 Monate Garantie! What?!!!!?! So und jetzt kommt’s! Das Gerät sollte mir nun zugesendet werden. Als es nach 3 Tagen immer noch nicht da war, fragte ich bei Media Markt nach. Öhm, ja wir kümmern uns. Das Gerät hängt warum auch immer bei der Post fest! Ich rufe Sie morgen halb 11 zurück. Natürlich kam erst der Rückruf, nachdem ich halb 4 selber vergeblich versuchte jemanden zu erreichen. Dann würde mir mitgeteilt, dass - oh Wunder- mein Laptop nun vollends verschwunden sei und vermutlich noch nicht mal bei der Post. Man würde aber in den nächsten 2 Stunden eine Lösung finden. So 2 Stunden später, bat man mir an, mir ein Leihgerät zur Verfügung zu stellen, was allerdings „etwas anders und auch kein Gaming Notebook sei“! Wenn dann mein Gerät irgendwann mal wieder auftauchen würde, tausche man die Geräte einfach aus! Also, ganz ehrlich?! Ich glaube ichbindochblöd! Das alles ist nicht nur unverschämt, sondern schon frech. Denn meine „3 Monate“ Reperaturgarantie gehen so auch flöten. Gewusst wie. Ich veglangte den Geschäftsführer, der mich binnen ein paar Minuten zurückrufen würde! Ja, darauf warte ich immer noch- seit Stunden! Auf meine nochmalige E-Mail, zwecks Kaufpreiserstattung kam auch keine Antwort mehr. Mir reicht es nun, ich übergebe die Sache meinem Anwalt!
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.