mobile Menu
Neue Beschwerde

TL/CL schreibt:

"Ehefrau ist nicht zum Auftrag berechtigt"

Unsere Waschmaschine hat pünktlich im neuen Jahr den Geist aufgeben. Gott sei Dank hatte Media Markt eine im Angebot, die wir online bestellten. Geliefert wurde am 12.01. unser Altgerät wurde aber nicht mitgenommen. Auf Nachfrage hieß es, wir hätten dies bei unserer Bestellung angeben müssen, das ging aber nicht, was die Dame am Telefon dann auch selber sehen konnte. Daraufhin wollte sie sich kümmern, denn schließlich war es nicht unser Verschulden. Wenig später E-Mail von Media Markt, wir hätten die Altgerätemitnahme beauftragen müssen. Pech gehabt! Erneuter Anruf bei der Servicenummer. Die ersten beiden Anrufe über Festnetz - beide Male sehr nette Bearbeiterinnen - wurde aufgrund eines Fehlers im Festnetzt unterbrochen, bevor eine Lösung gefunden war. Der dritte Anruf über Handy verlief dann ganz anders! Zunächst wollte die Frau nicht mit meiner Ehefrau, sondern mit mir sprechen. Ich war aber auf Arbeit. Nach Abgleich der Lieferadresse ließ sie sich dann doch dazu herab mit meiner Frau zu sprechen. Diese wollte ihr gerade vortragen, warum sie anrief, da wurde sie schon unterbrochen mit den Worten, wenn bei der Bestellung nicht angekreuzt ist, daß das Altgerät mitgenommen werden soll, macht Media Markt das nicht. Meine Frau versuchte ihr dann drei Mal zu erklären, daß wir diese Möglichkeit nicht hatten, da ganz offensichtlich ein Fehler auf der Internetseite war. Im übrigen hatte am Freitag die Servicemitarbeiterin diesen Fehler auch gesehen. Nun wollte man einen Sreenshot unserer Bestellung - haben wir natürlich nicht. Wir hatten ja keine Ahnung, dass die Internetseite fehlerhaft war! So der Dame mitgeteilt und um Beauftragung einer Spedition gebeten, die das Altgerät abholt. Jetzt ließ die Angestellte aber mal ihr ganzes "rechtliches" Wissen vom Stapel und teilte meiner Frau mit, daß Media Markt von meiner Frau keine Aufträge annimmt, sondern nur von mir, da ich Auftraggeber sei und meine Frau nicht bevollmächtigt ist.... Meine Frau - übrigens RA-Angestellte - wollte der guten Dame die Rechtslage dann mal genauer erklären, allerdings wurde das Gespräch durch Media Markt beendet. Soviel zur Kundefreundlichkeit! Eine E-Mail von uns ist nun noch einmal an Media Markt gegangen. So einfach lassen wir uns nicht abspeisen. Eine Anwort steht derzeit noch aus....
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.