mobile Menu
Neue Beschwerde

Danny schreibt:

Defekter CD-Recorder

Seit Jahren tätige ich in diesen Märkten keine weiteren Anschaffungen elektronischer Geräte. Grund: Vor einigen Jahren hatte ich mir dort einen tragbaren CD-Recorder gekauft. Leider spielte dieser keine einzige Musik-CD störungsfrei ab. Mal hörte das Gerät mitten im Lied auf und mal hingen die CDs an einer Stelle, die sich dann permanent wiederholte. Das betrachte ich bei neuen Geräten als inakzeptabel. Also hab ich mir den Kaufbeleg geschnappt, das Gerät und sogar die Originalverpackung. Ich wollte die gesetzlich zugesicherte Gewährleistung geltend machen. "Was? Bei Geräten unter 50,- Euro unternehmen wir nichts." Ich konnte nicht glauben, dass die Mitarbeiterin das tätsächlich sagte. Es folgte eine Diskussion, da ich auf das Beheben des Mangels bestand. Irgendwann nahm die Mitarbeiterin das Gerät endlich entgegen, um es einzuschicken. Nach zwei Wochen bekam ich es genauso defekt zurück und bestand nach wie vor auf meinem Recht. Die selbe Verkäuferin. Wieder wurde sich geweigert und schließlich darauf bestanden, dass ich mehrere CDs mit am Info-Schalter abgebe. Damit der Hersteller die Funktion prüfen könne, blablabla... Eine Zumutung! Unfassbar, dass ich mich wiederholt auf diese Forderung einließ und am Ende nichts dabei rumgekommen ist. Ich wusste gar nicht, dass dieser Markt Sonderrechte hat, laut denen defekte Waren erst ab einem Einkaufswert von 50,- Euro umgetauscht werden müssen oder können. In jeder Drogerie werden sogar elektronische Augenbrauenrasierer für unter 5,- Euro umgetauscht oder es gibt das Geld zurück. Ohne Diskussion! Nicht aus Kulanz, sondern weil ich als Kunde einen rechtlichen Anspruch auf Behebung des Mangels habe. Natürlich nicht endlos. Aber ich bin noch in der Lage, die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung von einer freiwilligen Garantie, die sämtliche Ausnahmen beinhalten kann, zu unterscheiden. Und im Falle des Recorders wurde plump und dreist der Gewährleistungspflicht ausgewichen. Eine plausible Erklärung wäre mir willkommen...
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Wahrheit schreibt dazu:

Das dürfte längst verjährt sein

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.