mobile Menu
Neue Beschwerde

anke schreibt:

Mediamarkt Handyreperatur/ Display Austausch

Ich habe (während ich zu Besuch in Ludigsburg war) bei der Handy-Sofortreperatur im Mediamarkt Ludwigsburg den Display meines neuen Sony Xperia Handys austauschen lassen. Der Spass hat mich satte 180 Euro gekostet. Nach 2h konnte ich mein Gerät abholen, der Display war wie versprochen ausgetauscht, allerdings habe ich (leider erst daheim) gemerkt, dass das Mikrophon nicht mehr funktioniert und man mich beim Telefonieren nicht verstehen konnte. Ich musste also wieder von meinem 4 Stunden entfernten Wohnort nach Ludwigsburg fahren, damit dieses Problem behoben wird. Die Mikrophone wurden dann auch anstandslos repariert und dieses Mal auch auf Ihre korrekte Funktion getestet. Als ich anschliessend wieder daheim angekommen bin wollte ich mein (wie bereits erwähnt neues Handy) laden und durfte feststellen, dass das nicht mehr möglich war. Durch das Öffnen und reparieren muss der USB-Kontakt geschädigt/ verändert worden sein. Als ich daraufhin in der Filiale angerufen habe und mein Geld zurück wollte, hat man mir wenig kollant erklärt, dass ich entweder wieder die vier-stündige Anfahrt auf mich nehmen kann und sie es sich anschauen werden oder man nichts machen kann. Man war auch nicht bereit mich mit dem entsprecheden Vorgesetzten zu verbinden und hat mich relativ unfreundlich am Telefon angegangen.
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.