mobile Menu
Neue Beschwerde

Anonymus schreibt:

Unvollständige Lieferung

Ich habe bei Media Markt das Paket "SONY PlayStation VR + Camera + VR Worlds Voucher" sowie die Move-Controller (separat) gekauft bzw. online bestellt und habe auch alles bereits bezahlt. Das Paket kam zu meiner Freude auch noch vor Weihnachten an. Da ich arbeiten war, ich weiß diese Entscheidung dumm und überlegt, erteilte ich DHL die Ablagenehmigung. Circa um 14:30 Uhr wurde das Paket am Wunschablageort (im Carport) abgelegt. Kurz darauf hatte mein Freund Feierabend. Als er das Paket reintrug kam ihm dieses schon verdächtigt leicht vor, wartete aber mit dem Öffnen bis ich zu Hause bin. Zu meiner großen Überraschung musste ich feststellen, dass das Paket tatsächlich sehr leicht gewesen ist für den Inhalt der eigentlich vorhanden sein sollte. Nachdem ich das Paket öffnete musste ich mit erstaunen feststellen, dass in dem Paket lediglich die Controller, ein Media Markt Katalog, der Lieferschein (auf dem im Übrigen beide bestellen Produkte aufgeführt waren, also SONY PlayStation VR + Camera + VR Worlds Voucher sowie die Controller) sowie der "Polsterinhalt" vorhanden waren. Aufgebracht wie ich war, habe ich den Media Markt Kundenservice telefonisch kontaktiert, wo mir mitgeteilt wurde, dass eine Verlustmeldung gemacht wird und sich in den nächsten Tagen jemand bei mir melden wird. Selbstverständlich hat sich jemand bei mir gemeldet mit der Mitteilung, dass ich um es mal kurz zu sagen, selber Schuld bin, da ich DHL diese Ablagegenehmigung erteilt habe. Ich habe DHL mitgeteilt, dass der Karton vorher weder geöffnet wurde, noch beschädigt war. Der Karton war noch original mit dem Media Markt Paketklebeband geschlossen. Um 14:30 Uhr wurde das Paket abgelegt und um 15:30 Uhr wurde das Paket von meinem Freund entgegen genommen bedeutet, dass die "Tat" innerhalb von einer Stunde geschehen hätte müssen, ohnehin hätte niemand das Paket im Carport sehen können. Media Markt behauptet beweisen zu können, dass das Paket mit allen Waren verschickt und an DHL übergeben worden ist, dies muss ich mit Nichtwissen bestreiten. Ich kann nur mutmaßen, dass das Paket ohne die VR-Brille verschickt wurde, dennoch mit dem gesamten Inhalt gewogen und mit dem DHL-Label versehen worden ist und evtl. danach entwendet worden ist. Mir sind aufgrund der Beweislast leider die Hände gebunden. Ich finde es sehr schade, dass sich Media Markt dies echt so einfach macht und sich rein auf diese Ablagegenehmigung beruft. Irgendwo freut sich nun ein anderer an der von mir bezahlten VR-Brille.
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.