mobile Menu
Neue Beschwerde

Jürgen schreibt:

Rubbelaktion

Hallo, ich habe letzte Woche (08.06.18) im MediaMarkt Speyer eine Fitbit Blaze gekauft. Da es kein Vorführmodell gab und der Mitarbeiter mir auch kein Paket öffnen wollte kaufte ich den Artikel so. (online informiert). Bei bezahlen gab uns die Kassiererin ein Rubbelos mit der Quittung, ohne weiteren Hinweis. Mein Sohn (9) nahm dies gleich an sich und rubbelte die Felder frei. (Niete, was sonst). Nun wolllte ich heute (12.06.) das Gerät nach dem ich es mir zu Hause angeschaut habe gegen ein anderes Modell umtauschen. Da wurde mir gesagt, das geht nicht, sie haben ja an der Rubbelaktion teilgenommen. Diese Artikel sind vom Umtausch ausgeschlossen. Nach längerer Diskusion wurde mir von dem Fillialleiter/oder Vertreter Hr. K. gesagt, hier im Markt stehen überall Schilder auf denen wird auf die Aktion hingewiesen, "kann man lesen". Eigentlich wollte ich dem Markt "Mehrumsatz" durch den Kauf eines teueren Tracker bescheren. Fazit zum Markteinkauf: Nun bin ich Blöd, weil ich im Markt gekauft habe, und die Schilder nicht lese. Schade wie man mit Kunden hier umgeht.
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.