mobile Menu
Neue Beschwerde

sab schreibt:

Miserabler Kundenservice

Ein Gasherd wurde bestellt und vorab bezahlt. Der Liefertermin sollte innerhalb einer Woche besprochen werden. Daraus wurden 3 Wochen. Zeitfenster 14 bis 17 Uhr wurde angekündigt. Eine SMS mit dem Hinweis, dass in 60 Minuten geliefert wird, erfolgte um 13:00 Uhr. Wenige Minuten später kamen 3 Leute mit dem Herd, also eine Stunde zu früh. Sehr unprofessionell wurde der alte Gasherd am Griff hervorgezogen; dieser zerbrach in kleine Teile. Keine Entschuldigung. Es wurde angekündigt, dass der Installateur innerhalb von 1,5 Stunden kommt, um den Herd anzuschließen. Nach 2 Stunden rief ich ihn an. Er sagte, er ruft in 10 Minuten zurück. Nach einer weiteren Stunde rufe ich beim Media-Markt an. Die Call-Center Dame ließ mich nicht ausreden; sie verstand nicht, dass es sich um eine fehlende Installation, nicht um eine fehlende Lieferung handelt. Sie plapperte dazwischen und wollte sich bei der Spedition erkundigen. Dabei blieb es dann auch. Nach einer weiteren Stunde rief ich den Installateur erneut an. Er sagte mir, ich sollte mich an den Media-Markt wenden, nicht an ihn. Er wäre unterwegs, könne aber auch zum nächsten Termin fahren. Einer unprofessioneller als der andere. Nie wieder Media-Markt. Von Vorkasse rate ich dringend ab.
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.