mobile Menu
Neue Beschwerde

Stefan K. schreibt:

Keine Lieferung obwohl Ware angeblich verfügbar

Verfügbarkeit

Hallo,

hier die Kurzversion meiner Geschichte:

- am 26.10. zwei Angebotsartikel (Telefon und Autobatterieladegerät) im Onlineshop bestellt und dazu noch einen 10€ Gutschein eingelöst. Unmittelbare Bestätigung und Ankündigung des baldigen Versands.

- nach ca. 4 Wochen immer noch keine Lieferung -> telefonische Nachfrage mit der Antwort, dass eigentlich alles auf Lager ist und am nächsten Tag rausgeht.

- Email am nächsten Tag, dass sich die Bestellung bis zur KW 51 (!) verzögert.

- Da ja nun die KW51 ist habe ich erneut angerufen. Erste Aussage: es ist alles auf Lager und geht morgen raus. Auf den Hinweis, dass ich das schon mal gehört habe, hielt die Dame am Telefon Rücksprache. Nach einer gewissen Wartezeit die Rückmeldung, dass es Probleme mit dem Ladegerät gibt. Mir wurde dann als "Lösung" vorgeschlagen ich solle die Bestellung doch stornieren und nochmal bestellen?! Macht natürlich keinen Sinn und wäre auch kompliziert wegen Angebotspreisen und eingelöstem Gutschein. Ich habe die Dame gebeten sie möge doch einfach das "Problem" lösen und mir die Artikel zuschicken. Wenn nötig sollen sie doch intern die Bestellung löschen und neu aufsetzen, falls das was hilft.


Tja, und nun warte ich mal gespannt was nächste Woche passiert, denn bis dahin wurde mir die Lieferung versprochen.

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.