Gewährleistung

Wandlung nach der 4. Reklamation

Adalbert Kapser schreibt im September 2022:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Um den Schaden in seinem Gesamtumfang und seiner Tragweite zu verstehen ist diese detaillierte, chronologische Darstellung erforderlich.

Am 12.01.2021 habe ich online beim Media Markt ein Markennotebook für über 1.169,-€ (ursprünglicher Listenpreis ca. 1.700,-€) von HP gekauft, da ich für meine Home-Office und geschäftliche Reisetätigkeit ein zuverlässiges Gerät  benötige.

Nach ein paar Wochen gab der Monitor des Notebook kein Bild mehr aus - auch nicht während des Boot-Vorganges.
Allerdings funktionierte die Bildausgabe an einem externen Monitor oder Beamer.
Bei diesem Notebook war werksseitig ein Service-Tool von HP installiert, über das man Servicefragen klären kann.

Beim ersten Aufruf dieses Tools und nach Eingabe der Seriennummer des Gerätes erhielt ich jedoch die Information, dass die Garantie/Gewährleistung des Gerätes am 12.01.2021 (gleich dem Kaufdatum) abgelaufen sei??????
Das ist ein möglicher Hinweis darauf, dass es sich bei diesem Gerät um einen Rückläufer handeln könnte, der von einem anderen Kunden schon vor Längerem bei HP registriert wurde.

Daraufhin kontaktierte ich den Media Markt Service, erklärte dem Mitarbeiter den Fehler und sprach ihn explizit auf die abgelaufene Garantie an.

Eine offizielle Bestätigung, dass es sich bei diesem Gerät um einen möglicherwiese schon mal beschädigten Rückläufer handelt habe ich nie erhalten.

Nun in Kurzform zu den 4 Reklamationen und dem Aufwand auf meiner Seite:

REKLAMATION 1) Keine Bildausgabe: Anfrage Nr. 210312-035584
Reklamation an Media Markt gemeldet am: 08.03.2021
Retourenschein von Media Markt erhalten am: 16.04.2021 (nach mehrfacher schriftlicher Aufforderung)
- Reparaturdauer rund 4 Wochen
- Gesamtausfallzeit knapp 10 Wochen

Aufwand meinerseits:
- Sorgfältiges und zeitaufwändiges Löschen der vertraulichen Geschäftsdaten inkl. Löschung von Email-Accounts und anderer vertraulicher Daten (mehrere Stunden Aufwand)
- Verpackung und Versand (Zeit und Kostenaufwand)
- Aufspielen der Geschäftsdaten und anderer vertraulicher Daten und Wiederherstellen der Email-Accounts (mehrere Stunden Aufwand)

REKLAMATION 2) Keine Tonausgabe: Anfrage-Nr. 210308-075895
Diesmal erhielt ich keinen Retourenschein, sondern musste das Gerät im nächstgelegenen Media Markt abgeben (Hin- und Rückweg 55km) 
- Abgabe des Gerätes: 18.01.2022
- Abholung des Gerätes: 07.02.2022
- Reparaturdauer: 3 Wochen
- Ausfallzeit: 3 Wochen

Aufwand meinerseits:
- Sorgfältiges und zeitaufwändiges Löschen der vertraulichen Geschäftsdaten inkl. Löschung von Email-Accounts und anderer vertraulicher Daten (mehrere Stunden Aufwand)
- Zweimalige Fahrt zum Media Markt (Zeit und Kosten für 110km Fahrt, Arbeitsausfall!)
- Aufspielen der Geschäftsdaten und anderer vertraulicher Daten und Wiederherstellen der Email-Accounts (mehrere Stunden Aufwand)

REKLAMATION 3) Keine Bildausgabe: Auftragsnummer M250-16536-R-C
- Abgabe des Gerätes am: 18.07.2022
- Abholung des Gerätes: 11.08.2022
- Reparaturdauer: 3,5 Wochen
- Ausfallzeit: 3,5 Wochen

Aufwand meinerseits:
- Sorgfältiges und zeitaufwändiges Löschen der vertraulichen Geschäftsdaten inkl. Löschung von Email-Accounts und anderer vertraulicher Daten (mehrere Stunden Aufwand)
- Zweimalige Fahrt zum Media Markt (Zeit und Kosten für 110km Fahrt, Arbeitsausfall!)

REKLAMATION 4) Keine Bildausgabe: Auftragsnummer M250-16536-R-C
Nachdem ich das Gerät am 11.08.2022 von der 3. Reparatur abgeholt und zu Hause den Akku aufgeladen hatte zeigte sich, dass der Fehler - nämlich keine Bildausgabe - immer noch vorlag.
Daraufhin habe ich das Gerät sofort wieder am Media Markt abgegeben mit dem klaren Hinweis darauf,  dass ich dieses Gerät aufgrund der Reparaturhäufigkeit nicht mehr zurücknehme, sondern auf Wandlung des Auftrages bestehe.

Aufwand meinerseits:
- erneute Fahrt zum nächstgelegenen Media Markt (55km Hin- und Rückfahrt + Zeit)


Mittlerweile sind weitere 4 Wochen vergangen, und es liegt keine Antwort und auch keine Gutschrift von Media Markt vor.

Bei einer telefonischen Nachfrage Mitte letzter Woche erhielt ich die Zusage, dass man sich bis Ende der letzten Woche bei mir melden würde.
Was wie bei allen vorherigen telefonischen Zusagen ebenfalls nicht eingehalten wurde.

Ich bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht.

Ich werde mich weder auf eine Rücknahme des Gerätes noch auf eine Wertminderung durch die Nutzung einlassen.
Dafür war der Schaden an Ausfallzeit (20,5 Wochen) und Aufwand auf meiner Seite zu groß.


Gruß,

Adalbert Kapser

  • Frosch schreibt dazu:

    Die Geduld mit Media Markt hätte ich nicht ...

    Nehmen Sie sich bitte schnellstmöglich einen Rechtsanwalt.

  • ExMitarbeiter schreibt dazu:

    Also das mit dem Notebook ist schlecht gelaufen. Kann gut sein das man Ihnen ein Gerät untergeschoben hat was schon mal bei einem anderen Kunden war, gerade wenn die Verpackung und das Gerät ungenutzt aussehen wird das gerne mal gemacht. Den Arbeitsaufwand den Sie hatten ist ärgerlich, allerdings nicht das Problem vom Mediamarkt, weil man als Kunde da immer als "Privatkunde" kauft. Vielleicht wäre es für Sie das nächste mal besser direkt über einen Hersteller als Business Kunde zu bestellen mit einer Vor Ort Austausch Garantie, da wird Ihnen auch die Datenlöschung auf dem defekten Notebook rechtlich garantiert und Sie haben viel weniger Arbeit. Ist halt nur in der Anschaffung teurer.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit dem Absenden des Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spielregeln. Dieses Forum bietet keinen Platz für Beschimpfungen und Beleidigungen – auch wenn manchmal die Emotionen hochkochen. Bitte verzichten Sie daher auf strafrelevante Äußerungen und auch auf Fäkalsprache. Es schadet Ihrem und unserem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völlig anonym von Ihren Erfahrungen berichten. Bitte bleiben Sie in Ihren Schilderungen bei den Tatsachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahrheitsgehalt Ihrer Darstellung eindeutig zweifeln lassen, werden wir Ihren Beitrag ohne vorherige Ankündigung entfernen. Wir behalten uns zudem das Recht vor, Beiträge sinnerhaltend zu kürzen oder um fehlende Angaben zu ergänzen – ähnlich Leserbriefen in der Zeitung.