mobile Menu
Neue Beschwerde

Hans schreibt:

Betrügerische Geschenke und Preisangaben

Preisangabe

Hallo an alle Leser,


jetzt bin auch ich “Opfer“ der Kundenverarsche des Media Marktes geworden.


Ich kaufte mir online direkt über die Onlineseite ein Handy, welches mit einem Geschenk (Fußball mit Originalpreis 24,99 Euro) als Zugabe angeboten wurde.

Da der Preis von 222 Euro sehr gut war, habe ich sofort zugeschlagen.


Kurze Zeit später erhielt ich auch die Bestellbestätigung, welche der Anzeige des Bildschirms glich.

Als ich dann die Wahre und die Rechnung 3 Tage später erhielt, war ich etwas verdutzt, da das Handy plötzlich 199,54 Euro kosten sollte und der Ball mit dem Preis in Höhe von 22,46 Euro zu buche schlug.


Prinzipiell kein Thema, da der Gesamtbetrag in Höhe von 222 Euro durch den Abzug von 24,99 Euro stimmig war, aber dann kam mir der Gedanke einer späteren eventuell nach mehreren Reparaturen erfolgenden Rücksbwicklung - was für einen Betrag würde ich dann zurückbekommen - und die Misere begann...


...Kurzfassung:


Ich rief den Media Markt Kundenservice an und bat um Rechnungskorrektur, welches von denen auch nachvollziehbar war - Weiterleitung des Sachverhalts an die Rechnungsabteilung.

Antwort von denen per 3-Mail war, dass ich mich dafür an Klarna wenden muss, da ich dort die Zahlungsart “per Klarna auf Rechnung“ gewählt habe.

Anruf bei Klarna folgte direkt mit dem gleichen Erfolg, den man sich logisch denken kann - diese sind und können dafür garnicht zuständig sein.

Daraufhinsofortiger erneuter Anruf beim Media Markt Kundenservice - wieder vollste Klarheit der fehlerhaft erstellten Rechnung - erneute Weiterleitung an die Rechnungsabteilung - Antwort per Mail: Der Rechnungsbetrag stimmt, da die Summe nach Abzug des Betrages für den Ball 222 Euro ergibt (mit Auflistung der anteiligen Rabatte).

Diesmal verkniff ich mir den Anruf des Kundenservices und antwortete per Mail.


Dort erbat ich direkt eine Antwort, was für einen Betrag ich denn nach einer Rückabwicklung erhalten würde - Antwort: Wir können nach erneuter Prüfung keine andere Lösung anbieten...

...toll dachte ich mir, jetzt sitzen auch noch die besten Fachleute an der Tastatur...


Nachdem ich auf diese inhaltlich sehr aufschlussreiche Antwort reagierte und Betrug am Kunden in meinem Text einbrachte, erhielt ich folgende Resonanz im Originaltext:


“Die Produkte wurden im Warenkorb einzeln mit Preis aufgeführt. Preisabzug der Produktzugabe findet am Ende des Warenkorbs automatisch statt. Bei Rückgabe müssen beide Produkte zurück gegeben werden.


Die Summen sind Ihnen mit der Versandbestätigung zugegangen.“


Da stellt sich mir in erster Linie die Frage...


...wie warscheinlich ist es, dass die zum einen durch Fußtritte in Mitleidenschaft gezogenen Fußball zurücknehmen, falls der so lange überhaupt lebt...

... noch, ob die mir mein Handy überhaupt erstatten würden, da das “Geschenk“ ja deutlich gebraucht ist.


Das Ende vom Lied ist, dass ich zwar stinksauer über das extrem besch... Geschäftsgebaren und Kundenumgang bin, andererseits aber froh, dass ich schnell geschalten habe und noch Innerhalb der Frist alles retournieren konnte.


Sicher ist sicher. 

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Der Wahrheit schreibt dazu:

"Als ich dann die Wahre und die Rechnung 3 Tage später erhielt, war ich etwas verdutzt, da das Handy plötzlich 199,54 Euro kosten sollte und der Ball mit dem Preis in Höhe von 22,46 Euro zu buche schlug."

- Völlig normal bei einem Set. Irgendwie muss der 2. Artikel ja auch verrechnet werden. Meiner Meinung nach völlig legitim.


"...wie warscheinlich ist es, dass die zum einen durch Fußtritte in Mitleidenschaft gezogenen Fußball zurücknehmen, falls der so lange überhaupt lebt..."

- Da greift doch normale gesetzliche "Widerrufsfrist". 14 Tage Widerrufsrecht ohne Angabe von Gründen. Jedoch dürfte der Fußball keine "deutlichen" Gebrauchsspuren haben.


"... noch, ob die mir mein Handy überhaupt erstatten würden, da das “Geschenk“ ja deutlich gebraucht ist."

-Vielleicht auf Kulanz, rechtlich gesehen müssten Sie es mMn nicht.

Der Wahrheit schreibt dazu:

Edit: "Da der Preis von 222 Euro sehr gut war, habe ich sofort zugeschlagen."

-Was beschweren Sie sich denn jetzt?

MMhater123 schreibt dazu:

„Als ich dann die Wahre und die Rechnung 3 Tage später erhielt, war ich etwas verdutzt, da das Handy plötzlich 199,54 Euro kosten sollte und der Ball mit dem Preis in Höhe von 22,46 Euro zu buche schlug.“


wie Sie am Zitierten Text erkennen können, beschwert sich der OP über die Preiszusammensetzung, da diesem der Fußball als gratiszugabe zum Artikel angezeigt wurde, was wie Sie an der genannten Rechnung erkennen sollten.


Abschließend lässt sich sagen, dass wer lesen kann klar im Vorteil ist.

Der Wahrheit schreibt dazu:

Isch nix wissän.

Unknown schreibt dazu:

Dieser Text ist gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.