mobile Menu
Neue Beschwerde

Jürgen Ruhland schreibt:

Abgelehnt

Gewährleistung

Verkauften 2017 ein, vom Hersteller mit 5 Jahren Garantie beworbenes, Handy gut € 219 und lehnen nach drei Jahren die Garantie schulmeisterisch ab (von wegen 2 Jahren). Bei einem anderen Händler gekauft, ich hätte volle Garantie bekommen. Und reparieren (Akku tauschen nennen die Reparatur..) kann die Serviceabteilung noch nicht einmal gegen Bezahlung. Nachhaltigkeit haben die nicht erfunden. Mein neues Handy ist direkt vom Chinesen. Wenn es nur ein Jahr hält ist es ein besserer Deal, als mediaMarkt je angeboten hat. Service und Kundenzufriedenheit sind bei mediaMarkt wohl Fremdworte..

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

GlotzenPete schreibt dazu:

Grüße,


der Hersteller übernimmt für den normalen Kunden 2 Jahre (Gewährleistungs-Zeitraum) die Aufgabe das Gerät, für Sie, in die Reparatur zugeben. Wenn bei der Produktgruppe (bspw. Samsung) jetzt komplett 5 Jahre angegeben wäre, würde Ihnen sicher geholfen werden, ist es jedoch ein Ausnahme Produkt, was diese Garantie hat, so müssen Sie sich leider mit dem Hersteller in Verbindung setzen. Media Markt kann nur für die allgemein vereinbarte Garantiezeit (bspw. 2 Jahre) die Garantie bewahren. Außerhalb könnte es passieren, dass der Media Markt einen Kostenvoranschlag erhält, den er bezahlen müsste.


Ich gehöre nicht zu Media Markt, kenne nur die Abläufe von ähnlichen Geschäften. 

Jürgen Ruhland schreibt dazu:

Fuer einen unvorbelasteten Kunden ist das undurchschaubar und "dirty Tricks" gleichzusetzen. Denn eine solche Aufklärung hätte der, ansonst umworbene, Kunde verdient. In meiner eigenen Verkäufer Praxis (ca. 1.500 Automobile) habe ich niemals einen Käufer zum Hersteller geschickt. Vielleicht weil ich das Wort Service noch kannte. Aber einen Kostenvorschlag brauchte es nicht. Die sagten gleich, eine Rep. wäre weder vorgesehen, noch von ihnen machbar.. Das zum Thema Nachhaltigkeit. Mein neues Teil ist zu einem wesentlich günstigeren Preis direkt vom Chinesen. Und wenn es nur ein Jahr hält dem Schrott von Mediamarkt rechnerisch deutlich ueberlegen. Eine andere Alternative wäre der Fachhandel, da gibt es Leute, die können sogar noch einen Akku tauschen. Also einen Lötkolben bedienen..

Peter1983 schreibt dazu:

Hier im Forum purzeln die Begriffe häufig munter durcheinander: Garantie, Gewährleistung, Umtausch etc.


Vielleicht hilft dieses:


Gewährleistung (auch Sachmängelhaftung genannt): Gesetzlich im BGB vorgeschrieben. Der Käufer hat in den ersten 24 Monaten nach Kauf Anspruch gegenüber dem Händler (!!!!!!!!) auf ein funktionierendes Gerät (ausgenommen Fehlbedienung und Verschleiß). Allerdings geht der Gesetzgeber lediglich in den ersten 6 Monaten davon aus, dass der Fehler bereits zum Zeitpunkt des Kaufs vorhanden war. Der Hersteller hat mit der Gewährleistung nichts, aber auch gar nichts zu tun. Der Kaufvertrag besteht zwischen dem Händler und dem Endkunden, deshalb ist ein Verweis auf den Hersteller unzulässig!


Garantie: Eine freiwillige (!!!!!!) Zusicherung des Herstellers, über einen gewissen, vom Hersteller frei wählbaren Zeitraum eventuelle Defekte kostenfrei zu reparieren. Mit der Garantie hat dagegen der Händler nichts zu tun! Wer die Garantie in Anspruch nehmen will, wendet sich an den Hersteller, nicht an den Händler. Der Händler kann es ablehnen, sich mit Fällen zu befassen, in denen der Kunde die Hersteller-Garantie nutzen will. Der Nachteil der Garantie: Der Hersteller kann die Garantier-Bedingungen selbst festlegen. So kann er zum Beispiel vom Kunden verlangen, dass dieser die Transportkosten zur und von der Werkstatt trägt.


Umtausch: Wem ein gekauftes Gerät nicht gefällt, kann den Händler um einen Tausch oder eine Rückgabe bitten! Der Händler ist aber nicht verpflichtet, der Bitte zu folgen. Umtausch ist eine freiwillige Leistung, auf die kein Rechtsanspruch besteht. Ist das Gerät jedoch innerhalb der Gewährleistungsfrist defekt, liegt kein Umtausch vor, sondern ein Sachmangel. Dann greift die Sachmängelhaftung (siehe oben).


Jürgen Ruhland schreibt dazu:

Sachlich absolut richtig. Nur mit "Dienst nach Vorschrift" wird man auf Dauer keine Kunden mehr haben. Kundenpflege und Servicebereitschaft werden die Spreu (mediaMarkt) vom Weizen trennen. Und das ist gut so!

Mystery schreibt dazu:

An Ruhland

Nicht umsonst ist Mediamarkt in die Krise geraten. Weil Amazon wesentlich kulanter ist und einen besseren Service bietet. 

Jürgen Ruhland schreibt dazu:

Was glaubst Du wohl, wo ich jetzt Kunde bin (lach)??

Jürgen Ruhland schreibt dazu:

Nicht möglich? Es gibt noch Service und Kulanz? Habe ich bei mediaMarkt nicht erfahren.

@peter schreibt dazu:

@Peter,


ich möchte bzgl. der Gewährleistung noch folgendes korrigieren,


es handelt sich um einen Fehler der von Anfang an besteht, in den ersten 6 Monaten muss der Händler nachweisen das, der Fehler nicht von Anfang an bestand. Nach den 6 Monaten muss es der Kunde nach weißen, folglich ist es sehr schwierig nach 6 Monaten einen Gewährleistungsanspruch geltend zu machen.


und bzgl. Umtausch, muss man auch sehr vorsichtig sein mit der Wortwahl. Nach dem Fernabsatzgesetz, hat man beim Onlinekauf & Telefonkauf ein 14 Tägiges Rückgabe recht, da man die Ware vorher nicht begutachten konnte. Und beim Stationären Handel hast du es richtig erwähnt, da ist es reinweg nur eine Kulanz Entscheidung. 


Schönen Tag noch.



Rene schreibt dazu:

Media Markt ist mit Abstand der schlechteste laden den ich je erlebt habe. Habe mir online etwas bestellt am 02.10.2020 Lieferdatum stand drin 05-06.10. gewartet es kam nichts Geld war aber schon abgebucht. Gespräch mit dem „ Kundenservice „ das ich nicht lache telefoniert. Konnte mir keine genau Antwort geben ja kommt bald. Am Abend noch mal angerufen da wurde mir gesagt gibt Schwierigkeiten wird auf Priorität gesetzt wird dann morgen spätestens kommen. Gut ok nächsten Tag wieder nichts email geschrieben. Antwort 6Stunden später. Ihre Bestellung wurde storniert das Geld wird zurück gezahlt. Erneut das Gespräch gesucht am nächsten Tag. Wieder keine Aussage die einen weiter hilft. Da ich noch immer keine Rückzahlungsbestätigung habe habe ich jetzt die Rückzahlung über Paypal eingefordert. Und gleichzeitig noch mal angerufen. Habe noch nie so nem unfreundlichen Kundenservice Berater erlebt. Kein Verständnis für die Bedenken der Kunden. Naja war wohl der letzte Einkauf dort und werde jedem davon abraten 

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.