mobile Menu
Neue Beschwerde

Nico SC schreibt:

Nichts ist dem Media-Markt zu frech

Einen teuren Kühlschrank beim Media-Markt gekauft - und nichts als Ärger bekommen. Hier mein Schreiben an den Media-Markt: Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank im Voraus, dass sie sich Zeit nehmen mein Schreiben zu prüfen. Ich möchte ihnen gerne den Vorfall, über welchen ich verärgert bin schildern: Am 30.12.2014 kaufte ich im Media Markt Kaiserslautern einen Kühlschrank der Marke Samsung zum Preis von 799€. (Dieser hat einen Frischwasseranschluss und muss deshalb an die Wasserleitung angeschlossen werden). Weiterhin buchte ich das „Power Service Lieferpaket“ zum Preis von 99€ hinzu um genau diesen Anschluss vornehmen zu lassen. Zunächst wurde mir zugesichert, dass für den Betrag von 99€ ein Komplett Paket mit Anschluss gekauft werde. Leider waren die Lieferanten nicht nur unfreundlich und extrem genervt, dass sie den Kühlschrank in den vierten Stock transportieren mussten, sondern auch noch nicht in der Lage den Kühlschrank anzuschließen geschweige denn denselbigen auszurichten. Nachdem ich den Vorfall im Markt schilderte wurden die „Fachleute“ erneut gesandt um den Anschluss vorzunehmen, diese teilten mir allerdings mit, dass es „nicht ihre Aufgabe sei“ den Anschluss durchzuführen. (Vertragsbedingungen des Power Pakets im Anhang als Datei, Anlage 1) Im Januar, kurz nachdem ich den Kühlschrank kaufte, warb Media Markt dann mit dem Angebot, dass eine Lieferung und Montage/Anschluss der Geräte 19€ kostete. (Bild siehe Anhang, Anlage 2) Mir erschließt sich nicht, wieso ich 80€ mer bezahlte für eine derart geringe Leistung. Eventuell ist es ihnen möglich, mir dies zu erläutern. Letztlich blieb mir nichts anderes übrig, als den Installateur auf eigene Kosten zu beauftragen, um den Anschluss vorzunehmen. Der Markt konnte mir nicht weiter helfen und ließ mich als Kunden mit seinen Vertragspartnern allein. Hierüber war ich empört, zumal ich aufgrund eines Umzuges eine Woche vorher Wasch- und Spülmaschine sowie den Trockner und die weiteren Küchengeräte im Gesamtwert von mehr als 2500€ im Markt gekauft habe. Zunächst ließ ich den Vorfall auf sich beruhen, fasste jedoch den Entschluss, in diesem Markt nichts mehr zu kaufen. Nach einiger Zeit stellte ich fest, dass der Kühlschrank einen Mangel aufwies. Die Tür ließ sich nicht ordnungsgemäß schließen, ohne dass das Fach an der rechten Tür an die Innenverkleidung stieß. Daraufhin ging ich erneut –mit Bildern (siehe Dateien im Anhang, Anlage 3) - in den Markt um nach Rat zu fragen, wie ich bei diesem Problem verfahren solle. Allerdings erhielt ich dort lediglich eine Telefonnummer einer mir fremden Firma, die ich kontaktieren solle, wo doch Media Markt als mein Vertragspartner dafür zuständig ist, seine Verträge ordnungsgemäß zu erfüllen. Nichtsdestotrotz rief ich diese Firma mehrmals an, diese vertrösteten mich damit, dass sie sich bei mir melden würden. Leider verschlechtert sich der Zustand des Kühlschrankes mehr und mehr, und die Seitenwand ist aufgerissen. (Bilder siehe Anhang, Anlage 4) Mir ist bewusst, dass nun mehr als 2 Jahre zu dem Vorfall vergangen sind, allerdings lässt mich dieser nicht los. Ich weiß, Media Markt ist grundsätzlich sehr auf Kundenzufriedenheit bedacht, was ich den Unternehmen hoch anrechne, deshalb wende ich mich an den Kundenservice, um eine für beide Seiten befriedigende Lösung zu finden. In Erwartung ihrer positiven Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen, N.I.
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Unknown schreibt dazu:

Dieser Text ist gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

Unknown schreibt dazu:

Dieser Text ist gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.