mobile Menu
Neue Beschwerde

Ich bin doch Blöd schreibt:

MM storniert Bestellungen bei eBay

Verfügbarkeit

Media Markt storniert Bestellungen bei eBay um den Black Friday wegen Lieferproblemen. Lasst euch nicht abspeisen. In der Widerrufsbelehrung steht, dass durch den Klick auf "Sofort Kaufen" ein Vertrag zu Stande kommt, den Media Markt und in Teilen auch Saturn einfach nur nicht erfüllen möchte.

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Idi schreibt dazu:

Genau weil die bekanntlich ja kein Geld wollen.. Wie wäre es wenn Artikel einfach tatsächlich wegen hohen Aufkommens nicht mehr lieferbar sind  ??? 

Besserwisser schreibt dazu:

@Idi:


Keine Ahnung, ob bei Ebay mit "Sofort kaufen" ein Kaufvertrag zustande kommt (ich kaufe dort nicht). Nur: Sollte tatsächlich, wie der OP schreibt, ein Vertrag zustande kommen, dann kann MM nicht einseitig aus diesem aussteigen mit dem Hinweis, die Ware wäre ausverkauft (obwohl sie online immer noch angeboten wird). Sonst wären Verträge nichts wert. MM könnte zum Beispiel beim Hersteller eine neue Charge des abverkauften Artikels bestellen und damit seine Vertragspflichten erfüllen. Das will MM aber vermutlich nicht - denn dann könnte der Profit für den Händler geringer ausfallen. Insofern hast Du recht: MM will Geld verdienen. Verträge mit Kunden stehen dem nur im Weg...

idi schreibt dazu:

Selbstverständlich können Sie das sobald eine Ware nicht in zu gewährleistender Zeit beschaffen werden kann, solange der Kunde kein Schaden davon trägt und das tut er nicht denn er hat dadurch weder Geldverlust n.ä. 

Besserwisser schreibt dazu:

Sorry, wenn ich das so sagen muss: Das Wissen über Kaufverträge ist hier ausbaufähig.


Wenn tatsächlich ein Kaufvertrag zustande gekommen ist (und davon muss ich bei der Beschreibung des OP ausgehen), dann gilt der. Ganz egal, ob MM jetzt noch Lust darauf hat oder der Vertragspartner einen "Schaden" erlitten hat.


Eine gute Übersicht ist bei Wikipedia zu finden: https://de.wikipedia.org/wiki/Kaufvertrag_(Deutschland)

Besserwisser schreibt dazu:

@...


Das Thema ist nicht trivial. Stammen die zitierten AGB von der Website mediamarkt.de? Oder handelt es sich um die, die unter dem angebotenen Artikel auf eBay standen?


Im eigenen Online-Shop gelten andere Regeln, wie ein verbindlicher Kaufvertrags zustande kommt, als auf eBay. Und darum geht es hier: Ist ein verbindlicher Kaufvertrags ursprünglich zustande gekommen. Falls nein, kann MM die Annahme des Angebots (aka Kaufwunsch des Kunden) ablehnen und die Bestellung zurückweisen. Ist hingegen ein Kaufvertrag zustande gekommen, muss MM den erfüllen.


Der entscheidende Punkt ist hier der Kauf über eBay statt über den Online-Shop von MM. Sie dazu diesen Fachartikel: https://www.anwalt.de/rechtstipps/wie-kommt-bei-ebay-ein-vertrag-zustande_066190.html


Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.