mobile Menu
Neue Beschwerde

Jörn Stein schreibt:

Täuschung bei der Preisauszeichnung

Ich wollte im Media-Markt in Mönchengladbach ein paar Kabel kaufen, um meine Playstation an Fernseher und Verstärker anzuschließen. Auf der Suche nach einem halbwegs günstigen optischen Audiokabel stieß ich auf ein passendes Produkt, bei dem 3 Meter ca. 15 Euro kosten sollten. Nicht grade günstig, aber man will ja auch mal den Einzelhandel unterstützen. 3 Meter waren mir aber etwas zu lang, also habe ich die kürzere Variante, die nicht mit einem Preis ausgezeichnet war, genommen und habe mich beim nächsten Berater nach dem Preis erkundigt. Der lag dann bei ca. 26 Euro - laut dem Berater werden die Preise so vom Hersteller vorgegeben. Meiner Meinung nach handelt es sich hier um einen bewußten Täuschungsversuch am Kunden, indem durch den niedriegen Preis des langen Kabels der Eindruck erweckt wird, die (nicht ausgezeichneten) kürzeren Kabel wären entsprechend günstiger. Wenn der Schwindel an der Kasse doch noch auffällt, geben die meisten Kunden das Produkt dann wahrscheinlich nicht mehr zurück. Ich habe dann jedenfalls alle Kabel zurückgelegt und beim Versandhändler bestellt - bei solchen Praktiken braucht der Media-Markt sich nicht zu wundern, wenn die Kunden abwandern. So blöd bin ich dann auch nicht.
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.