mobile Menu
Neue Beschwerde

Constantin W. schreibt:

Schön verarscht.

Wir habe heute eine Relativ teure Heißluftfriteuse erworben, weil wir dachten, ein Markengerät mit fast der doppelten Watt zahl aos die günstigeren sei eine gute wahl. Zuhause angekommen wollten wir unsere Wahl dann Testen und stellten fest, dass das Gerät defekt war. Beim Kauf sagte man uns, es sei der aussteller und deshalb ein super Angebot, sodass man am Preis nichts mehr machen könne. Nun rief ich die Hotline an, um zu fragen, wie ich nun vorgehen solle und ob ich das gerät eventuell in einer anderen Filiale ausnahmsweise zu diesem Preis bekommen kann. Da sagte mir die Dame an der Hotline: die kollegen haben sie da aber mal ordentlich verarscht, das ist der ganz normale Marktpreis. Ich könne sie in jeder Filiale zu diesem Preis bekommen. Als ichdas gerät dann zurückbrachte wollre ich mich beschweren, leider hat das niemanden gejuckt. Ich wurde wie ein Depp behandelt, obwohl ich sehr zuvorkommend blieb. Ich werde nun eben doch wieder Online bestellen, wenn ich vor Ort verarscht werde. 

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Manuel schreibt dazu:

Am besten dann aber Online nicht bei MediaMarkt bestellen, sondern irgendwo anders.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.