mobile Menu
Neue Beschwerde

Thomas Gradl schreibt:

Verarsche mit Gutscheinen

Zum Start der EM gab es eine Verkaufsaktion bei der man beim Online-Kauf eines TV einen Gutschein, in meinem Fall 100,-€ dazu bekam. Diese wollte ich online einlösen, jedoch konnte ich aufgrund eines Fehlers der Webseite nicht die gewünschten Artikel zusammen bestellen. Ein Hotline-Mitarbeiter riet mir, um den Gutschien einzulösen, einen anderen Artikel zu bestellen, den dann zu stornieren, und mit dem rückgezahlten Teilbetrag dann den eigentlich gewünschten Artikel zu kaufen. Gesagt getan, leider stellte sich nach stornierung heraus, dass der Teilbetrag damit verfallen war. Drei versch. Mitarbeiter bei Mediamartk-Hotline und Mediamarkt München Euroindustriepark sagten vorher übereinstimmend, das der Gutscheinbetrag rückerstattet wird. Zur Klärung der Situation habe ich mehrere lange Mails an den Kundendienst geschrieben. Leider kam nur die Mitteilung, dass es Ihnen wegen der Falschauskünfte seit leid täte. Mediamarkt bleibt stur und hat deshalb für den Gutscheinwert von 44,- einen guten Kunden verloren. Selber schuld.
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.