mobile Menu
Neue Beschwerde

Annika schreibt:

"Lost"

Reparatur

Guten Tag Zusammen,

ich habe ein Surftab von Treckstor zum Check-up zur Reparatur abgegeben. Das war letztes Jahr im Juli. Ich bin für gewöhnlich ein geduldiger Mensch und habe regelmäßig diese schöne Online-Reparaturstatusabfrage überprüft. Die bis heute sagt "Der Auftrag ist in Bearbeitung". Ich dachte mir nach einem halben Jahr warten: " Das lohnt sich nicht mehr. Ich hole es ab und lass es woanders durchchecken." Also ruf ich da an und schreibe auch eine Mail, um dem Service Bescheid zu geben. Als ich am folgenden Tag dort ankomme mit meinem Einlieferungsbeleg sagt man mir, dass die Quittung ebenfalls benötigt wird. Was ein Irrsinn. Wofür habe ich dann den Einlieferungsbeleg?! 

Nun ja. Ich laufe wieder nach Hause und suche die Quittung. Heute bin ich noch einmal hingegangen mit Quittung und allem drum und dran. Da sagt mir die Frau vom Service, dass mein Gerät nicht da sei. Es sei verschwunden. Verschollen. In Luft aufgelöst. Wie auch immer man es nennen will. Das machte mich stutzig. In welchem Zeitalter leben wir denn, dass einfach so Geräte verschwinden und keiner weiß warum? Man kann zurecht sagen, dass ich nicht sehr glücklich war über diese Situation, zudem anscheinend niemand es für nötig gehalten hat mich darüber in Kenntnis zu setzen. Wofür gibt es den Online-Reparaturstatus sonst? Hätte man sowas wie "Lost" hingeschrieben hätte ich zumindest früher Bescheid gewusst. Aber das wird natürlich liebend gern heimlich unter den Teppich gekehrt in der Hoffnung, der Besitzer meldet sich nicht. 

Also so ein unverantwortliches Handeln erlebe ich nur selten und ist mit keiner Begründung zu entschuldigen. Ich glaube auch, dass das bestimmt nicht das erste Gerät ist, welches auf diesem Wege 'abhanden gekommen' ist. Natürlich gibt es wie immer niemand der verantwortlich sein will. Letztendlich will niemand den 'Fehler' auf seine Schultern nehmen. Da kommt die Frage auf, ob sie dann geeignet für den Job sind, wenn sie nicht einmal in der Lage sind ein Gerät sicher einzuliefern, durchzuchecken und anschließend dem Besitzer zurückzugeben. Dieser Mangel an Grundkompetenz ist für mich unverständlich. Mediamarkt ist somit für mich nie wieder ein Anlaufziel für irgendetwas. Auf den Service ist wirklich kein Verlass mehr. Und es ist bestimmt kein Einzelfall. Ich kann nur empfehlen dies zu bedenken, bei der Wahl von Reparaturmöglichkeiten.

MfG

Annika

  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.