mobile Menu
Neue Beschwerde

Simon schreibt:

Reparatur dauert ewig

Hallo erstmal, ich habe mir vor ca. 2,5 Jahren einen Gaming-Laptop (2000 €) und eine sog. PLUS-Garantie (520 €) von meinem ersten Weihnachtsgeld geleistet. Als nun vor 4 WOCHEN meine Prozessor-Lüfter nicht mehr finktionierten, brachte ich das Gerät zur Reparatur und es wurden mir 2 Wochen Reparaturzeit gesagt. Letzte Woche versuchte ich dann irgendwelche Infos zu bekommen, wie lange es noch dauern würde. Es waren insgesamt 5 Anrufe (1 mal am Tag!) notig, um mehr zu erfahren als "Wir sagen in der Abteilung bescheid und morgen wird sich ein Mitarbeiter bei ihnen melden". Heute hat sich der Mitarbeiter gemeldet und mir mitgeteilt, dass es noch weitere ein bis ZWEI Wochen dauern würde, da die Reparaturfirma die Teile nicht bekommen würde. Es geht um COMPUTERLÜFTER, welche in jedem Computer vorhanden sind!!! Es kam aber noch besser als der Mitarbeiter mir anbot, ich könne auch den ZEITWERT des Laptops von der Versicherung zurückbekommen. D. h. ich schätze mal für einen 2,5 Jahre alten Laptop so 500 € anstatt 2000 € und das ist noch vorsichtig hoch geschätzt! Es wurden KEINERLEI Entschädigungen oder Hilfsangebote gemacht die Situation zu entschärfen (Leihgerät, etc.). Fazit: Der Service hat mich also mit Hinhaltetaktiken eine Woche lang zum Kochen gebracht und im Endeffekt dauert es noch weitere 2 Wochen. Ich bin auf jeden Fall nicht mehr so BLÖD!!!
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Unknown schreibt dazu:

Dieser Text ist gesperrt und kann daher nicht angezeigt werden.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.