mobile Menu
Neue Beschwerde

Martina Friedrichs schreibt:

Nie wieder Laptop vom Media Markt

Am 4.2.2017 haben wir einen Asus Laptop I5 für 599 € von Media Markt Bonn gekauft. Bereits bei der ERSTEINRICHTUNG kam es zu Problemen, da der Rechner extrem langsam war und es bestand der Verdacht eines Festplattenfehlers. Also Laptop am 18.2.17 ( 14 Tage später also) zurück zum Markt. Keine Rücknahme!!! Gerät wurde zur Reparatur eingeschickt. Rund 8 Tage später kommt der Rechner zurück. Es wurde kein Hardwarefehler gefunden, aber das Betriebssystem sei fehlerhaft gewesen und neu aufgespielt. Wieder versucht den Laptop einzurichten-gleiche Problematik! Ein dieses Mal von uns hinzugezogener Fachmann prüft das Gerät und bescheinigt einen Hardwarefehler der Festplatte. Gerät wieder in den Media Markt-gleiches Procedere! Gerät wird eingeschickt. Wieder findet man keinen Hardwarefehler sondern möchte nun für 74,40 € die Software neu aufspielen. Man bietet uns auch das unreparierte Gerät gegen Zahlung von 49 € an, selbstverständlich können wir dafür das Gerät auch gleich entsorgen lassen. Diverse Kontakte mit dem Service von Media Markt auf Facebook bringen außer Hinhalten nichts! Wieder der Hinweis, Softwarefehler seien durch die Herstellergarantie nicht abgedeckt. Heute ist mir auch klar, warum unser Verkäufer so auf die Plus Garantie (deckt auch Softwareschäden ab) drängte. Leider haben wir viel zu teuer ein Gerät erworben, was bin heute nicht ein einziges MAL in Betrieb genommen werden konnte. Das Verhalten von Media Markt ist unerträglich und zeigt, dass Kunden für Blöd gehalten werden. Wir werden zukünftig wieder den kleinen Händler vor Ort unterstützen!
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.