mobile Menu
Neue Beschwerde

Dino schreibt:

Schelchte Qualität von HP und miserabler Service Mediamarkt

Am 13.11.2016 habe ich ein HP Notebook im Onlineshop gekauft, dieses musste bereits Ende März 2017 das erste mal repariert werden. Es wurde von UPS abgeholt und nach Polen in die HP eigene Werkstatt transport, das Notebook kam 8 Tage später zurück mit der Bemerkung es sei repariert. Dies war aber nicht der Fall, der Fehler war immer noch vorhanden. Daraufhin kontaktierte ich erneut HP, beim zweiten Reparaturversuch kam der Techniker nach Hause und tauschte das Motherboard, ich dachte ich hätte jetzt Ruhe. Ende Oktober kam der gleiche Fehler erneut zum vorschein, daraufhin hat mich der Onlineshop an den Mediamarkt Erlangen verwiesen, diese würden das Notebook zurücknehmen oder ein Ersatzgerät anbieten. Dies entsprach aber nicht der Wirklichkeit, als ich am 13.11.17 mit dem Notebook zum Medimarkt Erlangen gefahren bin, sagte man mir diese Aussage sei falsch und man müsse das Notebook zur Vertragswerkstatt von HP einsenden, nur diese könnten darüfber Enscheiden. Nach fast zwei Wochen kam die Benachritung das Notebook könne abgeholt werden. Als ich das Notebook am 24.11.17 abholen wollte, traff mich der Schlag. Ich wurde ich darüber informiert das die Garantie abgelaufen sei und Kulanz nicht möglich wäre. Was nachweislich falsch ist. Mediamakrt und HP hatten somit drei Reparturversuche und somit steht mir ein Rücktritt vom Kaufvertrag zu! Mediamarkt weigert sich aber bis jetzt. Deshalb nie wieder Mediamarkt
  • facebook
  • twitter
  • xing
  • linkedin

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

 

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Die­ses Forum bie­tet keinen Platz für Beschimp­fungen und Belei­digun­gen – auch wenn manch­mal die Emo­tio­nen hoch­kochen. Bitte ver­zich­ten Sie daher auf straf­rele­vante Äußer­ungen und auch auf Fäkal­sprache. Es scha­det Ihrem und unse­rem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völ­lig anonym von Ihren Erfahr­ungen berich­ten. Bitte blei­ben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahr­heits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zwei­feln lassen, werden wir Ihren Bei­trag ohne vor­herige Ankün­di­gung ent­fernen. Wir behal­ten uns zudem das Recht vor, Bei­träge sinn­erhal­tend zu kürzen oder um feh­lende Anga­ben zu ergänzen – ähn­lich Leser­briefen in der Zeitung.