forum

Neuer Beitrag

 Ja, bitte leitet den Beitrag an den Media-Markt weiter zur Stellungnahme.

Bitte beachten Sie: Um eine Antwort vom Media-Markt zu erhalten, müssen Sie eine E-Mail-Adresse angeben. Diese geben wir an den Händler weiter. Verwenden Sie bitte eine "Wegwerf-Adresse", falls Sie einen Missbrauch fürchten. Ob Ihnen die MediaSaturn-Holding überhaupt antwortet, entscheidet jedoch allein das Unternehmen.

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spiel­regeln. Dieses Forum bietet keinen Platz für Beschimpf­ungen und Belei­digungen - auch wenn manchmal die Emotionen hochkochen. Bitte verzichten Sie daher auf straf­relevante Äußerungen und auch auf Fäkal­sprache. Es schadet Ihrem und unserem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völlig anonym von Ihren Erfahr­ungen berichten. Bitte bleiben Sie in Ihren Schilder­ungen bei den Tat­sachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahrheits­gehalt Ihrer Dar­stellung ein­deutig zweifeln lassen, werden wir Ihren Beitrag ohne vor­herige Ankün­digung entfernen. Wir behalten uns das Recht vor, Beiträge sinnerhaltend zu kürzen oder um fehlende Angaben zu ergänzen - ähnlich Leserbriefen in der Zeitung.

Jüngste Beschwerden

Talt.
27.11.2017

Behandlung wie ein Krimineller

War heute beim Mediamarkt in Neuss wegen einem defekten trekstor mp3 Player.

Kaufdatum 26.9.2017 mit Quittung.

İch wurde von einem zum anderen und dann zum dritten weitergeleitet danach ist sogar der Security Guide gekommen mir wurde Aggressivität vorgeworfen.

Es ging um ein defekt am Steckplatz für USB. Angeboten wurde mir das einschicken mit 14 Tagen Wartezeit weil mutwillige Zerstörung vorgeworfen. İch bestand nur auf mein Recht und wollte einen direkten Austausch gegen ein hochwertigeres Gerät. Es wurde mir gar nicht zugehört und Aggressivität vorgeworfen,ohne überhaupt Mal zuhören und dann zu reagieren, warum gehen diese Mitarbeiter auf so Diskussionen. Was haben sie zu verlieren? Ausser den Kunden?

Werden sie nicht geschult? Wissen sie was Conversion bedeutet? Wissen sie nicht das jeder rausgehende ohne Transaktion ein verlorener Kunde ist? Jeder enttäuschte Kunde definitiv nicht wiederkommt, bei der Auswahl an Shops! Herr Stellvertreter? Warum machen sie das ? ist es jetzt eine Genugtuung für sie den Kunden vor sovielen Menschen im laden stehen zu lassen und sich davon zu machen? Das untergräbt nur ihre Position!

Wenigstens konnte der Security Guide zuhören! Sowas habe ich wirklich nie erlebt diese Behandlung wie ein kleinkrimineller und sich vor der Verantwortung zu drücken. Als verantwortlicher sollten sie sich Mal schämen!

Zumal ist ganz klar daß ich über einen Anwalt jederzeit mein Recht bekommen würde, aber das ist überhaupt nicht meine. Absicht gewesen für ein 39€ Artikel soviel Zeit zu investieren!

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Jim
26.11.2017

Fernseher nach 4 Wochen defekt kein umtausch !

Ich hatte mich über den Media Markt Neuwied beschwert da mein Fernseher nach 4 Wochen bereits defekt war !

Mittlerweile hat die Firmenleitung in Ingolstadt mir angeboten das Fernsehgerät zu tauschen oder eine Entschädigung in Höhe von 100 Euro zu erhalten !

Das finde ich wirklich eine gute und Fähre Aktion von der Firmenleitung !

Aber ich hätte gedacht das die Media Markt Firmenleitung in Neuwied sich auch mal bei uns gemeldet hätten vor allem um uns als Langjährige Kunden zu behalten aber nichts, das Interessiert die nicht, genauso hatten Sie uns auch behandelt !

Nie mehr Media Markt Neuwied !!!

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

NT2017
24.11.2017

Extrem unfreundliche Verkäuferinnen Mediamarkt Landau/Pfalz

Als langjährige Kundin von Mediamarkt, wollte ich vor einige Tagen an einem Abend nach einem langen Arbeitstag eine Kleinigkeit kaufen. Ich stand vor dem Gang in Richtung Kasse, da ich eine größere Arztpraxis habe und kaum Zeit, die Sachen selbst zu erledigen, war ich selten persönlich in Media Markt einkaufen und ließ meine Mitarbeiterinnen die Einkäufe erledigen. Vor zwei Kassen waren keine Kunden also bewegte ich mich zu einer Kasse. Mir war nicht bewusst dass man aufgerufen wird. Als ich mich mitten im Gang befand, sah ich eine der Kassiererinnen in meiner Richtung gestikulieren, die Handbewegung könnte man als "verscheuchen" deuten, die Kassierin wiederholte die Bewegungen mehrfach in meiner Richtung, ich sah um mich und merkte, dass sie tatsächlich mich meinte, ich fragte verwirrt was ich falsch gemacht habe, die Dame hielt weiterhin nicht für nötig zu sprechen. Ich ging zurück, sie rief dann ein Paar, das hinter mir stand, sehr freundlich rein. Dabei stand dieses Paar gar nicht am Gang sondern schaute sich hotwheels Cars an, die direkt vorm Gang zu den Kassen standen. Ich verzichtete wegen Müdigkeit auf eine Beschwerde, wartete bis ich aufgerufen wurde. An der Kasse fragte die zweite Verkäuferin ohne ein Hallo oder guten Abend welche Postleitzahl mein Wohnort hatte, ich sagte ich hätte keine Lust dies zu beantworten, da ich noch sauer war, dass man Kunden wie Vieh behandelt. Nach dem Einkauf sagte ich trotzdem Danke zu dieser Verkäuferin, da ich mich wieder beruhigt hatte. Sie antwortete nichts und starrte mich mit leerem provokantem Blick verachtend an. Ich fragte ob etwas nicht stimmen würde und dass ich mich wundere weshalb sie mich so anstarrt. Die Antwort war laut und in einem respektlosen Ton "Sie wollten ja nicht reden!" Und Sie starrte mich weiter an.

Man muss sich vorstellen, dass ich bei diesem Geschäft über mehrere Jahre mehrere Tausend Euro im Jahr eingekauft habe, die gesamte Elektronik, PC's, Telefongeräte, Kühlschränke, Ventilatoren, etc. und das es einen umso mehr ärgert so unverschämt behandelt zu werden. Ich war sehr sauer, am liebsten hätte ich die Ware zurück gegeben, aber wie gesagt ich war zu müde um zu streiten. Das beste aber kommt noch, eine halbe Stunde später rief ich Media Markt Landau an um mich bei der Leitung zu beschweren, eine Frau am Telefon, gab an von Beschwerdemanagment zu sein und nahm meine Beschwerde entgegen, Sie gab an eine Email an die zuständige Stelle zu schreiben, ließ mich erzählen und erzählen, es hieß Media Markt würde sich bei mir diesbezüglich melden, es würde ihr alles sehr Leid tun. Sie notierte meine Nummer, nach mehreren Tagen, ist nichts passiert. Es liegt der Verdacht nahe, dass es sich bei dieser Dame um eine Mitarbeiterin vom Verkauf handelte, die sich als Managerin für Kundenbeschwerden ausgab, mich sozusagen veräppelt hat und vermutlich sich gefreut hat wie naiv ich gewesen sei, es zu glauben. Hiermit möchte ich öffentlich machen, dass die Kunden nicht so dumm sind, wie sich die Mitarbeiterinnen gerne wünschen würden.

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

McFlomo
24.11.2017

WLAN nach Reparatur noch immer nicht funktionsfähig

Wiko Lenny 3 Smartphone wurde vor 2 Wochen von Media Markt eingeschickt, weil das WLAN nicht funktionierte trotz Verbindung!!!

Heute (24.11.17) konnte ich es abholen, und siehe da, WLAN funktioniert immernoch nicht!!!

Jetzt das Problem: Kann es nicht nochmal einschicken lassen, weil ich ansonsten alle Vorteile verliere (6 Monatsfrist)!!!

Zumal ist dieses auch ein unzumutbarer Mangel, da es ein internes Softwareproblem ist!!! Dieser Fehler würde auch bei dem zweiten "Reparaturversuch" nicht beseitigt werden!!! DAS weiß man eigentlich!!!

Wollte jetzt vom Kaufvertrag zurücktreten wegen nicht Erfüllung der Vertragsbedingungen!!! Wurde mir aber verweigert!!! Finde es echt beschämend!!! Habe das Gefühl, dass es eine Masche von Media Markt ist!!! Mich ärgert es, weil dieser Milliardenschwere Konzern Kunden um ihre Rechte prellt!!! Schließlich gibt es Gesetze für solche Fälle, wo der Kunde eigentlich geschützt werden soll!!!

Aber wehe du hälst dich nicht an Gesetze!!!

Schade, war eigentlich immer zufrieden mit Media Markt!!!

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Anonym
16.11.2017

Nie wieder Media Markt!

Ich habe mir am 12.08.2016 einen Laptop für 999 Euro bei Media Markt gekauft bzw finanzieren lassen.

Knappes Jahr darauf funktionierte mein Laptop nicht mehr, also ging ich zu Media Markt um darauf aufmerksam

zu machen, da ich noch Garantie drauf hatte.

So, am 22.06.2017 habe ich mein Laptop dort abgegeben und die haben den zur Reparatur bei Acer (dem Hersteller)

gebracht. Zwei Wochen danach, habe ich meinen Laptop am 07.07.2017 wieder zurück bekommen. Musste aber wieder

feststellen, dass mein Laptop immer noch Fehler aufweist. Also bin ich sofort wieder dort hingegangen am

10.07.2017 und die haben das wieder zur Reparatur geschickt. Diesmal fragte ich den Mitarbeiter, ob ich beim

nächsten Mal ein neues Gerät bekomme, da mein Laptop ja schon zweimal bei der Reparatur war.

Der Mitarbeiter meinte, dass das auf jeden Fall möglich sei. Dann fragte ich, wie es denn mit meiner Garantie aussieht, da ich ja den Laptop bei der Reparatur abgegeben habe. Der Mitarbeiter meinte, dass die Garantie solange verlängert wird,

wie der Laptop in der Reparatur sei.

Sprich, solange ich den Laptop nicht bei mir habe, wird die Garantie verlängert.

Knapp einen Monat später, bekam ich am 29.07.2017 meinen Laptop wieder zurück, also rechnete ich meine Garantie aus:

22.06.17 bis 07.07.17 16 Tage

10.07.17 bis 29.07.17 18 Tage

sprich 34 Tage, dh 1 Monat und 4 Tage Garantieverlängerung

also habe ich noch bis zum 16.09.2017 Garantie drauf. Außerdem meinte er noch, dass die Herstellergarantie,

also Acer 2 Jahre Garantie geben.

Nachdem die Garantie abgelaufen war, weiste das Geräte wieder Mängel auf. Ich ging wieder zum Media Markt und

beschwerte mich, dass es doch nicht sein kann, dass das Gerät kurz nach Ablauf der Garantie schon wieder

Mängel aufweist.

Ich habe nach einem neuen Gerät gefordert, der Mitarbeiter meinte, dass das nicht möglich sei, da der Laptop noch ein drittes Mal in die Reparatur muss, damit man ein neues Gerät bekommt.

Da meinte ich, dass mir ein anderer Mitarbeiter gesagt hat, dass ich ein neues Gerät anfordern kann,

jedoch streitet er dies ab. Dann meinte er, dass er den

Laptop nochmal in die Reparatur schicken kann, aber ich diese bezahlen muss, da ja meine Garantie abgelaufen ist

und das der Akku nur 6 Monate Garantie hat. Ich meinte dann, dass mir gesagt wurde, dass die bei Acer doch 2 Jahre

Garantie haben, wie kommt es dann, dass ich den Akku bezahlen muss? Der Mitarbeiter meinte, er wüsste nichts davon.

Ich weigerte mich das Geld zu zahlen und wollte immer noch ein neues Gerät fordern.

Der Mitarbeiter meinte dann, dass er den Laptop zurück zur Reparatur schickt und zwar auf KULANZ, da das Gerät

ja schon 2x in Reparatur war, aber er meinte, dass ich vielleicht trotzdem noch Kosten zahlen muss.

Leider habe ich mich dazu überreden lassen (habe aber noch nichts gezahlt) und nun ist mein Laptop wieder seit

dem 27.10.2017 in der Reparatur.

Und jetzt kommts:

Heute, der 16.11.2017 habe ich einen Brief von MM erhalten, in der drin steht, dass ''der Akku noch ca. 87% seiner Soll-Kapazität erreicht und somit leider nur ein kostenpflichtiger Akkutausch möglich ist''.

Der Brief wurde am 8.11.2017 geschrieben und kam erst 1 Woche später bei mir an(!!!!!), ich meine man hätte mich auch anrufen können, wofür habe ich denn dort meine Telefonnummer angegeben?

Stattdessen warte ich 3 Wochen auf meinen Laptop um ihn dann wieder unrepariert zurück zu bekommen! In dem Brief steht selber, dass der Akku nicht voll funktionsfähig ist, sondern nur 87%, dementsprechend bekomm ich wieder ne Mangelware zurück geliefert und kann, wenn ich will, 88,71 Euro für die Reparatur bezahlen!

Also da frag ich mich, wofür ich die ganze Zeit gewartet habe?

Auf die Frage, ob ich denn ein Ersatzgerät für den Reparaturzeitraum bekommen könnte, denn ich musste knapp 3 Monate (!!!) ohne Laptop auskommen, wurde mir natürlich keins zur Verfügung gestellt, aber hauptsache 3 Monate den Laptop behalten und mir jedes Mal mit einem neuen Fehler zurückschicken. Ich meine für einen 999 Euro Laptop kann man erwarten, dass er nicht nach paar Monaten sofort den Geist aufgibt, immerhin wurde ich von einem MM Mitarbeiter beraten, der natürlich meinte, dass ich mit diesem Gerät keine Probleme bekommen werde.

Naja, die Kosten für die Reparatur werde ich ganz sicher nicht aufnehmen und ich finde es eine absolute Frechheit, solange auf mein Gerät zu warten und dieses dann unrepariert zurück zu bekommen.

Media Markt gibt keinen Wert auf Kunden und auf Kulanz sowieso nicht. Ach und von alleine mal drauf aufmerksam zu machen, dass man denn ein neues Gerät hätte anfordern können, wird erst nicht angesprochen.

Das war das letzte Mal das ich bei MM etwas gekauft habe, so ein drecks Laden!!!

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Viktor
15.11.2017

Gewährleistungsanspruch

Ich habe am 12.5.2017 das folgende Produkt bei Media Markt gekauft:

Samsung Galaxy S8 64 GB Midnight Black

Leider weist dieses den folgenden Mangel auf:

Display Eingebrannt, Statusleiste, Home Button (schwer dieses mit Bilder zu dokumentieren), Kamera fokussiert nicht immer, auch nach antippen, manueller Fokus tut sich nichts.(siehe Anhang)

Fehler Tritt Sporadisch auf. Fehler ist bei Samsung Bekannt

https://eu.community.samsung.com/t5/Mobil/Samsung-Galaxy-S8-S8-Kamera-Problem/td-p/192059#

Ein Gespräch mit dem Service und Verkaufsleiter im Geschäft (Media Markt Ingolstadt) am 21.10.2017 verlief nicht zufriedenstellend. Beide Verwiesen auf den Hersteller,

Garantie. Als ich auf mein Gewährleistungsrecht bestand sagte man mir :  Mann müsse das Gerät einschicken zur Prüfung, den es könnte ja ein Wasserschaden vorliegen.

Ja, Wasserschaden.

Ich bin Selbstständig und arbeite als Medizin Techniker, da ich im Notdienst tätig bin und immer für den Kunden erreichbar sein muss ist mir ein wochenlanges warten nicht zuzumuten.

Zudem möchte ich mein Gewährleistungsrecht in Anspruch nehmen, Ein Neues Mangelfreies Gerät. § 439

Bei einem Besuch des Samsung Customer Service Plaza in München in der Drygalski-Allee 33b

am 23 und 24.10.2017 wurde das Gerät von Mitarbeitern begutachtet und zwei mal eine Garantie

Reparatur zugesprochen, die ich ablehnte.

Danach folgte ein 7.34 minütiges Telefonat mit dem Geschäftsführer, der mir erklärte das es doch

viel einfacher sei das Gerät innerhalb 1 Std bei Ihnen Reparieren zu lassen als mein Recht auf

Gewährleistung auszuüben. Zudem erklärte mir der selbsternannte Betriebswirt, Gewährleistung gibt es so ja eigentlich nicht, nur die Garantie.

Er repariere 5 tausend Geräte im Monat und ihm ist kein fall bekannt das Media Markt was aus Gewährleistung zurück nimmt. Das Machen sie nicht!

Darauf hin setzte ich dem Media Markt ein Frist per Einschreiben, mir ein neues Mangelfreies Gerät auszuliefern.

1 Woche keine Reaktion.

Nach Kontaktaufnahmen über Facebook wurde mir zugesichert das sich jemand bei mir meldet und es jetzt vorangeht. Und wie es Voranging.

1 Stunde Später bekam ich eine Mail vom Service Leiter:

Sehr geehrter Herr Bergstreiser,

 

wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die Ihnen mit dem streitgegenständlichen Smartphone entstanden sind. Ihr Austauschverlangen muss jedoch derzeit mangels Anspruchs zurückgewiesen werden.

 

Grundvoraussetzung aller Rechte aus der gesetzlichen Gewährleistung ist das Vorliegen eines Sachmangels. Ein solcher ist immer dann anzunehmen, wenn die Sache bereits bei Gefahrübergang, hier bei Übergabe, mit einem Mangel behaftet war, § 434 Abs. 1 S. 1 BGB. Die Beweislast sowohl für das Vorliegen eines Mangels als auch für dessen Anfänglichkeit trägt nach Annahme der Käufer, mithin Sie. Richtig ist, dass grundsätzlich der Käufer die Wahl bezüglich der Nacherfüllungsalternative hat.

Allerdings erheben wir die Einrede der Unverhältnismäßigkeit gemäß § 439 Abs. 3 BGB. Ein Austausch ist mit unverhältnismäßig hohen Kosten im Vergleich zur Alternative der Reparatur, welche bei ca. 250 € liegen, verbunden.

 

Wir bitten daher erneut um Abgabe des Geräts in unserem Servicebereich, um es reparieren zu können.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Auch der Media Markt hat gesetzliche Ansprüche Gegenüber Samsung. Nur  möchte oder kann man das nicht. 

Nach endlosen Telefonaten mit Anwälten wurde eine außergerichtliche Einigung über einen Mediator probiert.

Mit selben Ausgang, nur jetzt von Media Markt Anwälten.

Also klagen oder ein 800 Euro Teures repariertes Gerät haben was von Anfang an defekt war.

Das Ist meine Erfahrung mit dem Media Markt und der Gesetzlichen Gewährleistung.

Ich lese viel in Ihren Blogs und Zeitschriften, nur Leider wenig bis nichts über solche Machenschaften.

Der Endkunde sollte Wissen auf was er sich einlässt und was für Probleme auf einen zukommen können, wenn ein Gerät defekt ist

Das hier von mir zusammengetragene dient nur als Information und stellt keinen Aufruf zum Boykott von Media Markt dar.  

Samsung Äußert sich auf die frage wie sie sich in diesem fall verhalten würden wenn sie nicht nur Hersteller sondern auch der Verkäufer währe: 

In den AGBs unseres Samsung Online Shops ist das Widerrufsrecht wie folgt hinterlegt:

 

"Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen."

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

 

 

 

 

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Key
14.11.2017

Gaming Notebook erst defekt, dann verschwunden

Vor einem Jahr kaufte ich mir ein teures Gaming Notebook, schon 1 Tag nach Kauf traten der 1. Fehler auf, die USB- Verbindung brach ständig ab. Ich schrieb direkt Asus an, die schickten mir neue Treiber, die nichts halfen. Ein paar Tage später blieb der Bildschirm kurz nach dem Hochfahren schwarz, es folgten weitere Fehler. Ich dachte mir, mal sehen was noch kommt.

Letztlich schrieb ich nochmals Asus. Asus meinte, ich solle das Gerät einschicken. Dies funktionierte nicht, weil die Website von asus ebenfalls Fehler aufwies und ich keine RMA Nummer bekam, bzw. kein returnlabel . Asus meinte daraufhin ich solle das Notebook zu Machen Verkäufer bringen. Gut, also auf zu MediaMarkt. Der Markt schickte das Gerät ein, die Benachrichtigung, dass mein Gegät aus der Reperatur zurück sei, erfolgte erst auf Nachfrage bei MM. Ich wieder hingefahren, Laptop geholt, Macke auf touchpad erhalten aber kein repariertes Gerät, denn der Fehler bestand weiterhin. Ich wieder zu MM, dieser schickte das Gerät ein weiteres Mal ein, mit erneuter Fehlerbeschreibung, sowie denn Vermerk, dass das touchpad bei der letzten Rep. beschädigt wurde.

Als das Notebook dann zurückkam, war das Touchpad ausgetauscht, der Fehler bestand weiterhin!

Als ich nun zum 3. Mal das Teil bei MM einreichte, sagte ich gleich das ich mein Geld zurück wollte, denn das kann’s nicht sein!

Ja wir geben das alles so weiter! Das Ende vom Lied ist nun, dass der Laptop nochmals repariert wurde, auf diese Reperatur gäbe es aber nur noch 3 Monate Garantie! What?!!!!?!

So und jetzt kommt’s! Das Gerät sollte mir nun zugesendet werden. Als es nach 3 Tagen immer noch nicht da war, fragte ich bei Media Markt nach. Öhm, ja wir kümmern uns. Das Gerät hängt warum auch immer bei der Post fest! Ich rufe Sie morgen halb 11 zurück.

Natürlich kam erst der Rückruf, nachdem ich halb 4 selber vergeblich versuchte jemanden zu erreichen.

Dann würde mir mitgeteilt, dass - oh Wunder- mein Laptop nun vollends verschwunden sei und vermutlich noch nicht mal bei der Post. Man würde aber in den nächsten 2 Stunden eine Lösung finden.

So 2 Stunden später, bat man mir an, mir ein Leihgerät zur Verfügung zu stellen, was allerdings „etwas anders und auch kein Gaming Notebook sei“! Wenn dann mein Gerät irgendwann mal wieder auftauchen würde, tausche man die Geräte einfach aus!

Also, ganz ehrlich?! Ich glaube ichbindochblöd! Das alles ist nicht nur unverschämt, sondern schon frech. Denn meine „3 Monate“ Reperaturgarantie gehen so auch flöten. Gewusst wie. Ich veglangte den Geschäftsführer, der mich binnen ein paar Minuten zurückrufen würde! Ja, darauf warte ich immer noch- seit Stunden! Auf meine nochmalige E-Mail, zwecks Kaufpreiserstattung kam auch keine Antwort mehr. Mir reicht es nun, ich übergebe die Sache meinem Anwalt!

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Dieter Leupold
14.11.2017

Kühlkombi von Samsung RL30J30

Habe mir eine Kühl/Tiefkühlkombination gekauft (Media Markt Meerane). Das betreffende Gerät,Samsung; hatte einen Aufkleber "242 kWh annum". Bei einem Tagesverbrauch von O,8kWh/Tag mit Stromverbrauchsmessgerät gemessen, komme ich auf das Jahr hochgerechnet auf 292 kWh. Das sind 50kWh mehr und dies bei derzeitigen 20°C in der Küche. Wie der Verbrauch des Gerätes in der wärmeren Jahreszeit ist, wenn die Raumtemperatur auf 26°C ansteigt kann ich ahnen. Nun wollte ich dieses Gerät im Zeitraum 14 Tage nach Kauf zurück geben und ein anderes aussuchen.Eine Rücknahme wurde vom Markt abgelehnt, weil ich es ja schon in Betrieb genommen hätte. Wie will ich aber zu tatsächlichem Verbrauch kommen ohne es in Betrieb zu nehmen?Ich finde, wenn Verbrauchsdaten im Labor ermittelt und aufgedruckt werden, ohne den Kunde über diese Fantasiewerte zu informieren, ist dies Betrug am Kunden. Warum wird das Gerät nicht zurück genommen und die Möglichkeit eingeräumt ein anderes Gerät zu erwerben welche im Stromverbrauch deutlich günstiger ist.

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Jim
11.11.2017

Fernseher nach 4 Wochen defekt kein umtausch !

Ich hatte mich ueber den Media Markt beschwert da mein Fernseher nach 4 Wochen bereits defekt war !

Mitlerweile hat die Firmenleitung in Ingolstadt mir angeboten das Fernsehgerät zu tauschen oder eine Entschädigung in Höhe von 100 Euro zu erhalten !

Das finde ich sehr zuvorkommend von der Firmenleitung Media Markt und moechte mich hiermit bei der Firmenleitung Media Markt bedanken !

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Gerald
11.11.2017

Gewährleistung wird verweigert / Kunde wird belogen!

Es begann so......

es war einmal eine glückliche iPhone Userin, dann blähte sich das Kommunikationsgerät auf und wollte die Welt von außen sehen.

Zwecks operativen Eingriff brachten wir es zum MediaMarkt ( und ja wird sind blöd !!! ), keine 12 Monate alt

Es folgten 3-4 Versuche das iPhone zu reparieren, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob es jemals auch nur versucht wurde.

Nach gefühlten 20 Anrufen im MM und einem genervten Verkaufsleiter wurde uns der Kaufpreis erstattet.

Teil zwei!

Ja und wir sind wieder blöd!

Es wurde ein iPhone 6s gekauft.

14te Monate später rebootet das "Neue" 6s nicht reproduzierbar, es hängt zeitweilig in einer Bootschleife.

Der MEDIAMARKT BIELEFELD VERWEIGERT EINE GEWÄHRLEISTUNG, wir sollen uns an Apple wenden.

Auf Bitten den Geschäftsführer zu sprechen, werden wir belogen "er hätte einen Kunden" ging aber direkt an uns mit Brötchen vorbei.

Wir sieht hier die rechtliche Lageaus?

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Jim
01.11.2017

Fernseher nach 4 Wochen defekt - kein Umtausch möglich!

Ich habe mich hier auf dem Forum über den Media-Markt in Neuwied beschwert und habe diese Antwort von Media Markt bekommen:

Sehr geehrter Kunde,

es tut uns leid, dass Sie Anlass zur Beschwerde haben. Gern möchten wir Ihr Anliegen in einem persönlichen Gespräch besprechen.

Wir möchten Sie bitten, sich diesbezüglich direkt in unserem MediaMarkt zu melden.

Herzlichen Dank und freundliche Grüße

Ihr MediaMarkt-Team

Also bin ich am 30.10. mit Unbehagen zum Media-Markt in Neuwied gegangen. Und wie zu erwarten war, hat man mich nur wieder mit irgendwelchen scheinheiligen Ausreden abgespeist!

Erst habe ich mit einer zwar freundlichen Mitarbeiterin herumgeschlagen, die mir aber auch nicht helfen konnte. Sie hat dann den stellvertretenden Filialleiter geholt. Diesem erklärte ich, dass ich nicht zufrieden sei, da ich jetzt einen neuen, vier 4 Wochen alten aber bereits reparierten Fernseher daheim habe. Zudem hatte ich drei Wochen auf die Reparatur warten und mit einem minderwertigem Ersatz-Gerät vorlieb nehmen müssen.

Der Filialleiter fragte mich in einer absoluten Arroganz wo denn das Problem wäre. Mein Fernseher wäre doch durch die Extra-Garantie von 5 Jahren, die ich selbst fuer 90 € abgeschlossen hatte, versichert und im Falle eines Defektes würde mir durch diese Versicherung doch der Fernseher repariert oder ersetzt!

Ich erwiderte, dass ich schon mehrmals überlegt hätte, vom Kauf zurücktreten. Er sagte mir, dass das sehr schwierig sei, ja praktisch unmöglich.

Ich erwiderte, dass er von einer Versicherung spricht, die ich selbst mit 90€ Aufschlag bezahlt hatte, worauf er mir vorschlug, ich könne ja von meinem Versicherungs-Vertrag zurücktreten. Also kann ich nach Meinung des Media-Marktes von meiner Versicherung zurücktreten, aber nicht vom Kauf meines Fernsehers. Für wie dumm halten die uns Kunden denn, von sowas hab ich noch nie gehoert!

Der Filialleiter des Media Marktes hat sich auch nicht überwinden können, sich mal dafür zu entschuldigen oder uns ein irgendeinen Schadenersatz anzubieten - nichts, absolut stur !

Der Media-Markt nimmt noch nicht mal Rücksicht darauf, auch wenn man ein langjähriger Kunde ist, wir haben ueber die Jahre folgende Artikel bei Media Markt gekauft: 3 Fernseher, Soundanlage, Kaffeevollautomat, Waschmaschine, Wäschetrockner, Kühlschrank, Mikrowelle, Handy, Kamera, Komplette Sat-Anlage, 2 Modems, 1 Modem mit Festplattenlaufwerk, Backoffen mit Ceranfeld, Firestick, etc.

Wir hätten auch einen neuen Kuehlschrank beim Media-Markt gekauft, aber uns jetzt für die Konkurrenz entschieden und dort einen gekauft. Warum wohl bloß?

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Update (6.11.2017)

Inzwischen hat der Media-Markt seine Position geprüft und revidiert. Die Firmenleitung in Ingolstadt hat dem Kunden nun angeboten, das Fernsehgerät zu tauschen oder eine Entschädigung in Höhe von 100 Euro zu erhalten.

Rainer
25.10.2017

Service „Einbau Waschmaschine" ist ein DESASTER

Im Oktober 2017 habe ich Online eine BOSCH Waschmaschine erworben - Das Produkt ist sehr gut.

Ein DESASTER war der hinzu gebuchte Media-Markt Service „Ein- oder Unterbau Geschirrspüler/Waschmaschine/Trockner“. Dieser Premium-Service beinhaltet angeblich alles: Anbringen Unterbaublech, Anschluss Waschmaschine, kurze Einweisung und gaanz, ganz, ganz viel mehr.

Im Rahmen der telefonischen Bestellannahme wurde mir noch freundlich mitgeteilt: Sie brauchen das Unterbaublech, eine Schraubschelle und die Schlauch-verlängerung und ansonsten müssen sie sich um nichts kümmern, die Jungs können alles. Preis 64 EUR.

Die zwei GLS Mitarbeiter trugen die alte Waschmaschine nach unten, stellten die neue Waschmaschine im Bad ab und schlugen mein Angebot eines Kaffees ab:

Sie hätten es eilig und würden jetzt gehen.

Mein dezenter Hinweis auf den gebuchten All-Inklusive-Service wurde so beantwortet: Nein, das hätten sie nicht in ihrem elektronischen System. Nein, Schlauch-verlängerungen machen sie sowieso nicht und bei mir steht ja auch was von Geschirrspüler, dies hier wäre eine Waschmaschine. Im Übrigen sollte ich froh sein das bei Ihnen Altgerät-Mitnahme aufgeführt wäre, neulich mussten sie eine ältere Frau mit Alter und Neuer Waschmaschine zurücklassen. Bei den Media-Markt Bestellungen gehe eh immer alles schief, sei aber nicht ihr Problem – Tschüss.

Da stand ich nun: Eigentlich wegen vielen wichtigen Terminen kaum Zeit, keine Ahnung vom Anschließen einer Waschmaschine, keine Ahnung von Unterbaublechen, keiner Wasserwaage, keinem Werkzeug und natürlich mit ganz viel alter Schmutzwäsche - Ich hatte ja All-Inklusive gebucht.

Der Media-Markt Hotline-Mitarbeiter meinte, er setze sich persönlich für eine Rückerstattung des Geldes ein. Ich gab ihm den Hinweis, dass die bestellte Dienstleistung nicht erbracht wurde und die Rückerstattung ohnehin unstrittig sei. Die 64 EUR wurden erstattet und ein Entschuldigungsmail aus Standard-Textbausteinen kam bei mir an.

Gewünscht hätte ich mir eine persönliche Entschuldigung für meinen ganzen Ärger, vielleicht einen 10 EUR Gutschein, einfach etwas ehrlich Herzliches.

Und noch eine Mail kam an - ich solle doch Media-Markt und das Produkt bewerten. Nun ich wollte dies gerne tun, aber auf der Media-Markt Website wurde ich schon stutzig: Service-Bewertungen sind ausgeschlossen.

Ich habe das Produkt mit maximalen Sternen bewertet und im Text obige Service-Erfahrung mit angegeben. Na klar, die Bewertung ging nicht Online, sie wurde von Media-Markt gelöscht.

Fazit: Das DESASTER hat System, kommt öfter vor und Media Markt schert sich nicht sonderlich viel um die Kunden, Hauptsache das Geld fließt. Der Service „Ein- oder Unterbau Geschirrspüler/Waschmaschine/Trockner“ ist UNBRAUCHBAR.

Der Aufforderung Media-Markt zu bewerten komme ich doch gerne nach, auf dieser tollen Website und in einigen anderen Foren.

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

pamhagner
23.10.2017

'Garantie bei Mediamarkt

Beim Kauf eines MEDIARKT Eigenmarken Gerätes müssen Sie auch das Kleingeduckte in der Produktbeschreibung genaue lesen!!

Hatte am 04.04. 2017 ein Peak Notebook gekauft, am 26. 10 2017 ist das Netzgerät gestorben. Bei meinem vermeintlichen Garantieanspruch wurde mir mit dem Hinweis Netzgerät Garantie ist 6 Monate ein Umtausch verweigert.

Folgende Fragen werden von MEDIAMARKRT bewusst ignoriert:

1. das Netzgerät ist ein integrierter Bestand des Verkaufes und nicht auf der Rechnung separat ausgewiesen, folglich gilt für mich die Garantiezeit des auf der Rechnung ausgewiesen Artikels.

2. Es gibt eine EU Richtlinie, für Elektrogeräte gilt eine Garantiezeit von 2 Jahren, kümmert keinen Menschen.

3. Bei einer Garantieverlängerung auf 5 Jahre haben Sie natürlich auch keinen Anspruch, läuft auf NEP aus, so verliert man Kunden, werde Mediamarkt nicht mehr weiterempfehlen.

mit freundlichen Grüßen

Varga Michael

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Martina
20.10.2017

Anschluss einer Waschmaschine überfordert Media-Markt

Wir hatten jüngst eine Waschmaschine mit der Serviceleistung "Anschließen" beim Media-Markt online bestellt. Hermes sollte die Maschine liefern, anschließen und das Altgerät mitnehmen. Leider waren die Hermes-Mitarbeiter nicht fähig, die Maschine anzuschließen, da nur ein Zulauf vorhanden ist und es ein Eckventil gebraucht hätte.

Ich bin natürlich davon ausgegangen, dass wenn Handwerker kommen, sie auch Ersatzteile etc. dabei hätten. Jedenfalls sind die Hermes-Mitarbeiter wieder abgereist, ohne die neue Maschine anzuschließen und die alte mitzunehmen. Ich solle das telefonisch abklären, wurde mir geraten. Natürlich habe ich die telefonisch Auskunft von Hermes und vom Media-Markt bekommen, dass keiner zuständig ist.

Ich musste dann eine andere Firma beauftragen, was mich 250 Euro gekostet hat. Vom Media-Markt hab ich lediglich den Preis für das Anschließen erstattet bekommen und - wenn ich Glück habe - einen Gutschein über 30 Euro. Insgesamt als 50 Euro. Auf den restlichen 200 Euro Zusatzkosten bleibe ich nun sitzen. Kein Entgegenkommen von Media Markt. Bin mega enttäuscht!

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Dominik
18.10.2017

Keine Reklamation nach 6 Monaten

Hier im Anhang meine Email die ich an den betreffenden Markt in Weiden geschickt habe:

Sehr geehrter Herr Reinhart, sehr geehrter Herr Grab,

Ich bin Jahrelanger Kunde von ihren Geschäft in Weiden. Ich war auch immer zufrieden mit ihren Produkten, bzw. ihren Mitarbeitern in der Beratung. Was mich auch positiv stimmt, ist dass ihr Personal in den einzelnen Abteilungen sich mit ihren Bereichen und ihrer Wahre zu 90% gut auskennen und man sich auch auf die Beratung hier verlassen kann. Ich habe mal grob zusammengerechnet was ich in diesen Jahr an Geld bei ihnen im Markt gelassen habe. Das geht vom Fernseher über die Waschmaschine bis zum Herd... In Summe komme ich auf ca 2-3000€.

Allerdings bekam ich gestern als ich meine Pebble Smartwatch bei ihnen von der Reklamation abgeholt habe regelrecht einen Schock.

Ich habe die Uhr vor ca 1,5 Jahre bei ihnen im Markt gekauft. Da ich schon mal eine besessen habe, war mir damals vom kauf schon klar, dass diese eventuell dass gleiche Problem wie meine alte Uhr haben könnte. Bei dieser ist die Leitgummiverbindung zwischen den Display und der Platine verrutscht. Somit war das Display immer wieder "verpixelt". Dies bestätigten auch einige Foren im Internet. Vor allem dass dieser Leitgummi von Pebble falsch verbaut wird und es somit auch nur eine Frage der Zeit ist bis dieser verrutschen wird.

Meine alte Uhr hatte allerdings ca 5 Jahre gehalten. Was auch für eine Smartwatch in der Preisklasse meiner Meinung nach akzeptable ist.

Allerdings hat meine neue die ich eben vor ca 1,5 Jahre bei ihnen gekauft habe jetzt schon dieses Problem, worauf ich eigentlich hoffte, dass ich diese von euch getauscht bekommen würde, da sie sich ja noch in den 2 Jahren befindet. Sie wurde letztendlich auch eingeschickt und kam gestern mit den Vermerk dass die Garantie abgelaufen ist zurück. Wie sich herausstellte, gibt Pebble anscheinend nur ein halbes Jahr auf ihr Produkt eine Garantie. Die restlichen 1,5 Jahre belaufen sich auf Gewährleistung. Das heißt dass ich als Endverbraucher eigentlich auch nur in den ersten halben Jahr die Uhr getauscht bekomme, in den letzten 1,5 Jahren allerdings muss ich beweisen, dass der Mangel schon vor den Kauf vorlag. Dies ist natürlich für mich als Endverbraucher nicht machbar und ein Gutachter würde hier den Preislichen Rahmen sprengen.

Nun kann ich hier als Endverbraucher nur auf Kulanz hoffen. Nach den gestrigen Gespräch mit den Serviceleiter habe ich allerdings mitbekommen dass man bei euch auf Kulanz gar nichts macht. Egal wieviel der Kunde bei euch einkauft. Und dass bei allen Geräten bei euch nur ein halbes Jahr Garantie ist und die restlichen 1,5 Jahre Gewährleistung. Somit habe ich als Endverbraucher eigentlich nur im ersten halben Jahr eine Chance mein defektes Gerät umgetauscht zu bekommen.

Ich hätte mich hier auch mit einen Gutschein oder ähnlichen zufrieden gegeben, da ich ja eh meine Elektronikartikel zu 80% bei ihnen kaufe.

Allerdings muss ich dann hier an der Stelle sagen, dass ich hier in den Onlinegeschäften besser beraten gewesen wäre. Hier hatte ich auch nach einen halben Jahr NIE ein Problem mit einer Reklamation. Egal ob ich die Produkte über Amazon, Ebay oder wie sie auch alle heißen gekauft habe.

Einerseits wir ja immer geschimpft, dass die Leute sich die Sachen im "Einkaufshaus" vor Ort ansehen und sich da beraten lassen und dann die Waren im Internet bestellen. Ich war immer so eingestellt, dass auch die Geschäfte vor Ort ihren Umsatz machen sollten auch wenn sie ab und zu teurer sind als die Konkurrenz im Internet. wenn ich aber für den Mehrpreis auch keinen Mehrservice bekomme und dann auch noch solche Probleme bei einer Reklamation habe, macht es auch für mich in Zukunft keinen Sinn weiterhin bei ihnen einzukaufen.

Ich bitte sie um eine Stellungnahme und bedanke mich hierfür schon einmal in Vorraus.

Ich vertrete den Media-Markt und möchte auf diesen Beitrag antworten.

Preisvergleich

Ichbindochbloed.de vergleicht regelmäßig die Preise der aktuellen Werbeangebote des Media-Markts mit den Preisen der Wettbewerber. Die Ergebnisse lesen Sie künftig an dieser Stelle.

Vor dem Kauf eines Produkts beim Media-Markt empfehlen wir, vorher die Preisvergleiche von www.guenstiger.de und www.billiger.de zu nutzen sowie die Angebote örtlicher Fachhändler zu erfragen. Händler in Ihrer Nähe finden Sie entweder in den Gelben Seiten oder über die Händler-Suche der Einkaufgemeinschaften Elektronik Partner, Euronics, und Expert (nur in Österreich: Red Zac).