Gewährleistung

Verweigert Rücknahme von defekten Gerät seit Monaten

Sophia schreibt im Mai 2022:

Verweigert Rücknahme von defekten 900 Euro Handy innerhalb 6 Monate. Wahnsinnige Odyssey, geht zum Anwalt jetzt. Hintergrund, alles belegbar mit Unterlagen, Fotos und Videos: Teleskop Kamera defekt. Rücknahme verweigert, muss erst Werkstatt. Werkstatt repariert angeblich die Kamera, kommt genau gleich zurück. Wieder hin, Rücknahme verweigert, geht zur Werkstatt. Werkstatt von Mediamarkt sagt ", das ist kein Fehler, soll so sein". Beim ersten Mal war es ein Fehler und wurde doch angeblich repariert?! Schicke Gerät selber zur Google Werkstatt Deutschland: Fehler erkannt und ganze Kameraeinheit getauscht! Später neuer Fehler mit Ton. Mediamarkt verweigert wieder Rücknahme, schickt Werkstatt. Kein Fehler gefunden, knatternder Ton sei normal! Ich muss halt damit leben Geht nun zum Anwalt da gegen alle Verbraucherrechte. Service Reklamation unter aller Kanone.

  • Sophia schreibt dazu:

    Das beste ist, man wird noch dumm angemacht und belogen: irgendeine Kollegin der angesprochenen Mitarbeiterin hätte ja schon beim ersten Mal Rücknahme angeboten. Wahnsinnig dreist! Niemand hat das angeboten, Rücknahme etc geht erst nachdem die Werkstatt ein Fehler feststellt und sagt das muss getauscht werden. Vorher absolut NICHT laut mehreren Mitarbeitern. 

    Das Handy war in den 6 Monaten länger weg überall als ich es nutzen konnte.

  • Sophia schreibt dazu:

    Einschalten von Anwalt kam Bewegung rein. Wird zurückgenommen. Angeblich hätte das ja schon beim zweiten Mal erfolgen sollen, aber da ist wohl ein Fehler passiert. Na klar, von 4 Mitarbeitern in dem Fall.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

Mit dem Absenden des Beitrag erklären Sie sich mit dessen Veröffentlichung einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

Hinweis: Auch im Forum von ichbindochbloed.de gelten ein paar Spielregeln. Dieses Forum bietet keinen Platz für Beschimpfungen und Beleidigungen – auch wenn manchmal die Emotionen hochkochen. Bitte verzichten Sie daher auf strafrelevante Äußerungen und auch auf Fäkalsprache. Es schadet Ihrem und unserem Anliegen.

Sie können in diesem Forum völlig anonym von Ihren Erfahrungen berichten. Bitte bleiben Sie in Ihren Schilderungen bei den Tatsachen. Sollten uns Fakten bekannt werden, die am Wahrheitsgehalt Ihrer Darstellung eindeutig zweifeln lassen, werden wir Ihren Beitrag ohne vorherige Ankündigung entfernen. Wir behalten uns zudem das Recht vor, Beiträge sinnerhaltend zu kürzen oder um fehlende Angaben zu ergänzen – ähnlich Leserbriefen in der Zeitung.